60.000 Euro Schaden bei Unfall auf A1 bei Nonnweiler

Am Samstag (20. März 2021) kam es auf der A1 bei Nonnweiler zu einem Unfall, bei dem ein Schaden in Höhe von rund 60.000 Euro entstanden ist.
Bei einem Unfall auf der A1 bei Nonnweiler ist ein Schaden in Höhe von etwa 60.000 Euro entstanden. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger
Bei einem Unfall auf der A1 bei Nonnweiler ist ein Schaden in Höhe von etwa 60.000 Euro entstanden. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger
Bei einem Unfall auf der A1 bei Nonnweiler ist ein Schaden in Höhe von etwa 60.000 Euro entstanden. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger
Bei einem Unfall auf der A1 bei Nonnweiler ist ein Schaden in Höhe von etwa 60.000 Euro entstanden. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger

Unfall auf A1 bei Nonnweiler

Am Samstagvormittag kam gegen 10.30 Uhr es zu einem Verkehrsunfall auf der A1, etwa 500 Meter hinter der Anschlussstelle Nonnweiler-Bierfeld (in Fahrtrichtung Saarbrücken). 

Der Fahrer eines „Audi RS6“ war mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur unterwegs, als plötzlich der Fahrer eines „Ford Focus“ von der rechten Spur auf die Überholspur wechselte. Es kam in der Folge zu einer Kollision der beiden Autos.

Schaden in Höhe von 60.000 Euro

In der Folge wurden beide Fahrzeuge in die Schutzplanken geschleudert. Durch herumfliegende Teile wurde ein weiteres Auto beschädigt, das zur Unfallzeit die Gegenfahrbahn der A1 befuhr. An den Schutzplanken und den Fahrzeugen entstand laut Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von etwa 60.000 Euro.

Personen wurden bei dem Unfall glücklicherweise keine verletzt.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Nordsaarland vom 21.03.2021