Brutaler Angriff in Saarbrücken: Mann tritt Bekanntem gegen den Kopf

In der Nähe des Saarbrücker Hauptbahnhofs hat ein 22-Jähriger einen Bekannten zusammengeschlagen und dann gegen den Kopf getreten. Der Verletzte kam ins Krankenhaus.
Die Polizei ermittelt. Foto: dpa-Bildfunk
Die Polizei ermittelt. Foto: dpa-Bildfunk

Ein Mann ist in Saarbrücken auf der Straße zusammengeschlagen und mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 22-jährige Angreifer habe den etwa zwei Jahre jüngeren Mann am Dienstagnachmittag (8. November 2022) zuerst niedergeschlagen und dann mit voller Wucht gegen den Kopf getreten, teilte die Polizei mit.

Angreifer und Opfer kennen sich

Zur Tat kam es vor einer Gaststätte in der Nähe des Hauptbahnhofs. Ersten Ermittlungen zufolge kannten sich die beiden Männer. Zur genauen Beziehung der beiden wollte sich die Polizei nicht äußern. Den Angaben zufolge bestand seit längerer Zeit ein Streit zwischen dem 22 Jahre alten Angreifer aus Saarbrücken und dem 20 Jahre alten Verletzten. Die Beamt:innen nahmen den Täter in der Nähe des Tatorts am Saarbrücker Hauptbahnhof fest.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 08.11.2022