Dreiste Trickdiebinnen: 83-Jährige in St. Ingbert bestohlen

Am gestrigen Donnerstag (23. Januar 2020) wurde eine 83-Jährige in St. Ingbert Opfer eines Trickdiebstahls.

Zwischen 17.00 Uhr und 17.30 Uhr kamen zwei Frauen zu dem Wohnanwesen des Opfers in der Straße „Ober der Trift“ in St. Ingbert. Sie verschafften sich Zutritt zu dem Haus, indem sie die Eigentümerin fragten, ob sie ihre sanitären Anlagen benutzen könnten. 

Seniorin abgelenkt und bestohlen

Während eine der Täterinnen die Seniorin in ein Gespräch verwickelte, durchsuchte die Zweite das Schlafzimmer der Frau. Sie entwendete den gesamten Schmuck der 83-Jährigen aus den Schatullen und Schubladen. Daraufhin verließen die beiden Täterinnen das Grundstück in eine unbekannte Richtung. 

Schaden im hohen vierstelligen Bereich

Erst am heutigen Freitagmorgen (24. Januar 2020) bemerkte die Bestohlene, dass die Gegenstände fehlten. Der Schaden wird auf eine hohe vierstellige Summe geschätzt. 

Täterbeschreibung

Die beiden Täterinnen werden wie folgt beschrieben: 

Täterin 1
– etwa 1,70 Meter groß
– etwa 30 Jahre alt
– etwas korpulent
– sprach Deutsch mit saarländischem Dialekt
europäischer Phänotyp
dunkle, lange, glatte Haare
– weißes Oberteil
– schwarze Strickweste mit halblangen Ärmeln

Täterin 2
– etwa 1,65 groß
– etwa 30 Jahre alt
– leicht korpulent
– sprach Deutsch mit saarländischem Dialekt
europäischer Phänotyp
– etwas kürzere dunkle Haare
– dunkle Kleidung

Die Polizei St. Ingbert sucht nach Zeugen und bittet darum, sich unter der Telefonnummer (06894)1090 zu melden.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion St. Ingbert, 24.01.2020