Falscher Polizist will Senior (84) neppen: Polizei St. Ingbert ruft zur Vorsicht auf

Nach einem weiteren betrügerischen Anruf eine Unbekannten in St. Ingbert - diesmal hatte sich der Anrufer als Polizeibeamter ausgegeben - ruft die Polizei zu erhöhter Vorsicht auf

Unbekannter will Informationen erhalten
Die Polizei St. Ingbert warnt derzeit erneut vor betrügerischen Anrufen angeblicher Polizeibeamter. Wie aus einem Bericht der St. Ingberter Polizei hervorgeht, hatte ein 84-Jähriger am Montag (23.09.2019) gegen 15:30 Uhr einen Anruf von einem Unbekannten erhalten, der sich als Polizist ausgab. Dieser versuchte, den Mann in ein Gespräch zu verstricken, um auf diese Weise an persönliche  Informationen über den 84-Jährigen zu gelangen.

Anrufer beendet Gespräch
Als der ältere Mann den Anrufer geistesgegenwärtig auf die Möglichkeit einer Betrugsmasche ansprach, beendete dieser das Gespräch. Ein Anruf bei der zuständigen Polizeiinspektion in St. Ingbert brachte dem 84-Jährigen Gewissheit:. Weder von dort, noch von einer anderen Polizeidienststelle hatte man den Mann kontaktiert. Durch das misstrauische Hinterfragen des Anrufs durch den älteren Mann ist es in diesem Fall zu keinem Sachschaden gekommen.

Polizei ruft zur Vorsicht auf
Die Polizei St. Ingbert weist in diesem Zusammenhang erneut auf besondere Vorsicht bei solchen betrügerischen Anrufen hin. Erst vergangene Woche hatte ein Unbekannter eine 89-Jährige mit dem sogenannten „Enkeltrick“ um mehrere Tausend Euro gebracht. Bei Rückfragen steht die Polizei St. Ingbert jederzeit unter der Telefonnummer (06894) 1090 zur Verfügung.