Fliege verursacht Unfall bei Kaiserslautern – zehntausende Euro Schaden

Wegen einer Fliege hat ein Autofahrer am Donnerstagnachmittag (30. Mai) bei Schallodenbach/Landkreis Kaiserslautern einen Unfall gebaut – dabei wurden insgesamt fünf Fahrzeuge beschädigt.

Die Höhe des Sachschadens wird auf insgesamt mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Nach Angaben des 56-jährigen war er auf dem Weg in Richtung Niederkirchen, als ihm während der Fahrt bei geöffnetem Fenster ein Insekt ins Auge flog, so die Polizei.

Er fing deshalb an, sich das Auge zu reiben – dabei kam er jedoch mit seinem Saab nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte auf einen Peugeot, der auf dem Grünstreifen geparkt war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Peugeot auf den davor abgestellten Mercedes Benz geschoben. Dieser wiederum prallte auf den davor stehenden Hyundai und schob diesen auf den davor parkenden Skoda Octavia. Alle fünf Fahrzeuge wurden beschädigt, der Gesamtschaden wird auf 23.000 Euro geschätzt.

Der Pkw des Unfallverursachers wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die L382 war während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge zeitweise gesperrt.

Verwendete Quellen:
• Bericht des Polizeipräsidiums Westpfalz, 31.05.2019