Fußgänger totgefahren und liegen gelassen: Polizei sucht weiter nach Täter

Nach einem tödlichen Unfall bei Nonnweiler gibt es weiter keine Hinweise auf den verantwortlichen Autofahrer. Im Internet hatten sich hierzu Gerüchte verbreitet.
Die Polizei sucht nach einem tödlichen Unfall bei Nonnweiler nach dem Fahrer. Dieser ergriff nach der Kollision mit einem Fußgänger die Flucht. Symbolfoto: Philipp Schulze/dpa-Bildfunk
Die Polizei sucht nach einem tödlichen Unfall bei Nonnweiler nach dem Fahrer. Dieser ergriff nach der Kollision mit einem Fußgänger die Flucht. Symbolfoto: Philipp Schulze/dpa-Bildfunk

Gerüchte in den sozialen Medien

Seit dem Wochenende kursieren Gerüchte in den sozialen Medien: Der Fahrer, der in Nonnweiler einen 25-Jährigen überfahren und liegen gelassen hatte, sei festgenommen worden. Die Spekulation verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Doch die News stimmt nicht. Unser Schwesterportal newstr hat am heutigen Montag (2. Januar 2023) bei der Polizei Nordsaarland nachgefragt. Ergebnis: Es gibt bislang keine Festnahme. Die Suche nach dem Autofahrer geht weiter. Es gibt auch noch keine aussagekräftigen Hinweise. Eine Ermittlungsgruppe wurde gegründet.

Keine konkreten Hinweise

Nach dem Tod des Fußgängers bei dem Unfall zwischen Nonnweiler und Sötern sucht die Polizei weiter nach dem Fahrer des Wagens. Bisherige Informationen von Zeug:innen hätten noch keine konkreten Hinweise geliefert, teilten die Beamten am Montag mit.

Unfall an Weihnachten

Der 25-Jährige war in der Nacht auf den zweiten Weihnachtsfeiertag von einem bisher unbekannten Auto auf einer Landstraße erfasst worden. Ein von anderen Verkehrsteilnehmern alarmierter Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod feststellen.

Verwendete Quellen:
newstr.de