Kein Brand: Unbekannter missbraucht Notruf in Erbach – Retter rücken vergebens aus

Vergebens war ein Einstz von Polizei und Rettungsdiensten am Mittwochabend (07.08.2019) in Homburg-Erbach: Offensichtlich lag der gemeldete Brand nicht vor. Jetzt wird gegen Unbekannt ermittelt....

Kein Brand festgestellt
Ein Unbekannter hat am Mittwochabend (07.08.2019) gegen 22:00 Uhr per Notruf einen Dachstuhlbrand in einem Haus an der Kreuzung Dürerstraße/ Berliner Straße in Homburg-Erbach gemeldet. Das meldet die Polizei in Homburg. Mehrere Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Homburg, des Rettungsdienstes sowie der Polizei Homburg rückten aus – konnten vor Ort jedoch keinen  Brand feststellen.

Strafverfahren eingeleitet
Derzeit wird davon ausgegangen, dass ein Unbekannter den Alarm aus böswilligen Gründen ausgelöst hat. Die Polizeiinspektion Homburg hat deshalb ein Strafverfahren wegen des Missbrauchs von Notrufen eingeleitet.

Zeugen gesucht
Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, wurde der Notruf offenbar aus dem direkten Umkreis der Kreuzung Dürerstraße/ Berliner Straße abgesetzt. Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen im Umkreis der Kreuzung, zum genannten Zeitpunkt, machten können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Homburg unter der Telefonnummer (06841) 1060  in Verbindung zu setzen.