Lkw-Fahrer wird geblendet und kommt von Fahrbahn ab: Lange Vollsperrung nach Unfall auf A8

Ein Lkw-Fahrer ist auf der A8 von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Findling gekracht. Der Mann sagt, er sei zuvor von einem Fahrzeug auf der Gegenspur geblendet worden.
Die Strecke war sechs Stunden voll gesperrt. Foto: Stefan Puchner/dpa-Bildfunk
Die Strecke war sechs Stunden voll gesperrt. Foto: Stefan Puchner/dpa-Bildfunk

Ein Lkw-Unfall auf der A8 hat am Donnerstagabend (3. März 2022) eine lange Vollsperrung nach sich gezogen. Am Rastplatz Kutzhof war ein Laster gegen einen Findling gestoßen, wodurch Öl auf die Fahrbahn und ins Erdreich auslief, so die Polizei.

Fahrer geblendet

Der 65-jährige Fahrer des Sattelzuges wollte demnach gegen 20.25 Uhr vom Rastplatz wieder auf die Autobahn Richtung Saarbrücken auffahren. Dabei sei er nach eigenen Angaben von einem Fahrzeug auf der Gegenspur geblendet worden. Dadurch kam der Lkw nach rechts ab und prallte gegen einen Leitpfosten sowie einen Findling. Weil der Aufprall so heftig war, wurde der Motor des Lasters stark beschädigt. Anschließend sei das komplette Motoröl ausgelaufen.

Vollsperrung auf A8

Wegen der Bergung des Sattelzuges und der Rettungsarbeiten wurde die A8 in Richtung Saarlouis voll gesperrt. Erst gegen 02.30 Uhr war die Strecke wieder frei, so die Polizei abschließend.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Völklingen, 04.03.2022