Nach Crash mit zwei Verletzten: Unfallverursacher greift Unbeteiligten auf A1 an

Bei einem Unfall auf der A1 sind ein Kind und ein Mann verletzt worden. Der Verursacher griff nach dem Crash noch den Lebensgefährten der Kindsmutter an.
Zu dem Unfall kam es auf der A1. Foto: BeckerBredel
Zu dem Unfall kam es auf der A1. Foto: BeckerBredel

Nach einem Unfall auf der A1 zwischen Holz und Quierschied hat der Verursacher einen unbeteiligten Mann angegriffen. Der Unfallfahrer soll während des Crashs am Dienstag (8. November 2022) zudem unter dem Einfluss von Alkohol gestanden haben, teilte die Polizei mit.

Verursacher greift Freund von Kindsmutter an

Der Unfall zwischen einem Tesla und einem Renault ereignete sich demnach gegen 18.40 Uhr in Fahrtrichtung Trier. Dabei wurden die Insassen des Renault – ein einjähriger Junge und dessen Vater – leicht verletzt. Als während der Unfallaufnahme die Mutter des Kindes und ihr neuer Lebensgefährte am Unfallort erschienen, fühlte sich der Verursacher – der Fahrer des Tesla – offenbar so provoziert, dass er den Freund der Mutter angriff. Die Einsatzkräfte mussten ihn zurückhalten.

Verfahren eingeleitet

Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Die Strecke war bis 22.00 Uhr nur einspurig befahrbar. Dabei kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach, 09.11.2022
– Presse-Agentur BeckerBredel