Nötigung bei Dillingen: Transporter bremst Fahrer auf B51 aus – Unfälle nur knapp verhindert

Nach einem Vorfall auf der B51 zwischen Dillingen und Fraulautern sucht die Polizei Hinweise. Ein Transporter-Fahrer hatte hier andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Die Polizei bittet um Hinweise. Foto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk

Eine 30-Jährige und weitere Autofahrer:innen sind am Donnerstag (11. November 2021) Opfer von Nötigung im Straßenverkehr geworden. Der Vorfall ereignete sich Polizeiangaben zufolge gegen 15.40 Uhr auf der B51 zwischen Dillingen und Saarlouis-Fraulautern.

Transporter-Fahrer bremst Verkehrsteilnehmer:innen aus

Die Frau gab bei den Beamt:innen an, dass sie selbst und andere Verkehrsteilnehmer:innen von einem Kleintransporter bedrängt und ausgebremst worden seien. So habe der unbekannte Fahrer mehrfach stark beschleunigt und anschließend stark abgebremst. Außerdem habe er bei Spurwechseln den Blinker nicht benutzt.

Dieser Transporter wird gesucht

Wegen des rücksichtslosen Verhaltens mussten die 30-Jährige und die anderen Fahrer:innen auf dieser Strecke intensiv abbremsen, um Unfälle zu verhindern. Der 3,5-Tonnen-Transporter sei weiß gewesen und habe ein Saarlouiser Kennzeichen gehabt.

Hinweise an die Polizei, Tel. (06831)9010.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Saarlouis, 12.11.2021