Opfer bei Angriff in St. Ingbert von drei Tätern zusammengeschlagen und -getreten

Zwei Männer sind in St. Ingbert von unbekannten jungen Tätern angegriffen und verletzt worden. Die drei Kriminellen konnten flüchten.
Ein Mann kam ins Krankenhaus. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa-Bildfunk
Ein Mann kam ins Krankenhaus. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa-Bildfunk

Drei unbekannte Täter haben in St. Ingbert zwei Männer angegriffen und verletzt. Die Tat ereignete sich in der Nacht auf den heutigen Samstag (18. November 2023) in der Ludwigsstraße.

Opfer verfolgt und angegriffen

Die Kriminellen hatten die beiden Geschädigten und ihre Begleiterin gegen 01.30 Uhr zunächst verfolgt und sie dabei angepöbelt. Anschließend griffen die Täter die beiden Männer unvermittelt von hinten an. Einem der Opfer wurde mehrfach ins Gesicht geschlagen, wobei der Mann Verletzungen am Mund davontrug.

Geschädigter erleidet Brüche im Gesicht

Die beiden anderen Beschuldigten brachten den zweiten Geschädigten zu Boden und traten anschließend mehrfach auf ihn ein. Dabei erlitt das Opfer Frakturen im Gesicht, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Täter flüchten

Die drei jugendlichen beziehungsweise heranwachsenden Täter flüchteten anschließend in Richtung Rendezvous-Platz. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Polizei bittet um Hinweise, Tel. (06894)1090.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion St. Ingbert, 18.11.2023