Saarbrücker Polizei beendet große Party in Shisha-Bar – Verstöße gegen Corona-Regeln

Eine als Shisha-Bar geführte Lokalität in Saarbrücken fiel am Wochenende mehrmals durch Verstöße gegen die Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt auf. Bei einer Party stellten Einsatzkräfte der Polizei unter anderem etwa 100 Gäste fest, die ohne Maske zur Musik eines DJs tanzten. Doch das war noch nicht alles.
Die Polizei beendete die Party in der Shisha-Bar. Symbolfoto: Presseportal/Polizei
Die Polizei beendete die Party in der Shisha-Bar. Symbolfoto: Presseportal/Polizei

Saarbrücken: Wiederholte Verstöße in Shisha-Bar gegen Corona-Verordnung

An diesem Wochenende fiel ein Club in Saarbrücken „gleich mehrfach durch Verstöße gegen die geltende Allgemeinverfügung auf“. Darüber informierte die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt am heutigen Sonntagmorgen (26. Dezember 2021). Den Angaben der Beamt:innen zufolge wird die Lokalität als Shisha-Bar geführt.

Bei einer Kontrolle in der Nacht zum gestrigen Samstag (25. Dezember 2021) stellten Beamt:innen der Polizeiinspektion Saarbrücken fest, dass sich in der Shisha-Bar „annähernd 100 Personen aufhielten, welche ohne Mund-Nasen-Bedeckung zur Musik eines DJs tanzten“. Auf Nachfrage der Einsatzkräfte konnten mehrere Gäste zudem keine entsprechenden Impf- beziehungsweise Genesenennachweise plus die benötigten Testzertifikate vorweisen, hieß es.

„In einer weiteren Kontrolle in der Nacht zu Sonntag zeigte sich bei der gleichen Lokalität ein ähnliches Bild„, so die weiteren Angaben der Saarbrücker Polizei. Erneut stellten die Beamt:innen laut Mitteilung etwa 100 Personen fest, die in der Shisha-Bar in der saarländischen Landeshauptstadt „ausgiebig tanzten„. Darüber hinaus trug eine Vielzahl der Gäste abermals keine Mund-Nasen-Bedeckung, so die Einsatzkräfte. „Verstöße gegen die 2G+ Regel konnten diesmal nicht festgestellt werden“.

Polizei beendet Party in Shisha-Bar – Mehrere Verfahren eingeleitet

„Die Feierlichkeiten in der festgestellten Form“ beendeten die Saarbrücker Einsatzkräfte der Mitteilung zufolge. Sogenannte Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden sowohl gegen den verantwortlichen Betreiber der Shisha-Bar als auch gegen „eine Vielzahl der Gäste“ der Feier eingeleitet, hieß es seitens der Inspektion Saarbrücken-Stadt abschließend.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 26.12.2021