Schnee im Saarland führt zu vielen Unfällen und ÖPNV-Störungen

In der Nacht von Samstag (16. Dezember 2021) auf Sonntag (17. Dezember 2021) kam es im Saarland wegen Schnee und Glätte zu etwa 20 Verkehrsunfällen. Der Busbetrieb der Saarland fiel zudem bis zum Morgen aus.

In der Nacht zum heutigen Sonntag gab es auf den saarländischen Straßen rund 20 Unfälle – überwiegend mit Blechschaden. Das berichtet der SR. Nach Angaben der Polizei sei niemand schwer verletzt worden. Jedoch mussten die Beamt:innen auch zu zahlreichen weiteren schneebedingten Einsätzen, etwa wegen liegen gebliebener Fahrzeuge, ausrücken. 

Kein Busbetrieb in der Nacht, weiterhin Störungen

Die Saarbahn in Saarbrücken musste ab 21:00 Uhr den Busbetrieb über Nacht vollständig einstellen. Wegen des teils starken Schneefalls habe es Sicherheitsbedenken seitens des Unternehmens gegeben. Die Saarbahn war weiter in Betrieb. Seit dem Morgen fahren auch die Busse wieder. Der ÖPNV-Betrieb warnt jedoch vor Verspätungen und Behinderungen. Einige Höhenlagen etwa können nicht angefahren werden. 

Verwendete Quellen:
– Saarländischer Rundfunk