Schwerer Biker-Crash nahe Saar-Grenze führt zu 9 weiteren Unfällen

Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall auf der A6 nahe der Grenze zum Saarland schwer verletzt worden. Der Crash führte zu neun Folgeunfällen.

Der Biker wurde schwer verletzt. Foto: Polizei

Der Unfall eines Motorradfahrers auf der A6 beim Autobahnkreuz Landstuhl (Landkreis Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz) hat anschließend zu neun weiteren Unfällen geführt.

Biker von Sperrung verunsichert

Der 20-Jährige wollte Mittwochnacht in Fahrtrichtung Saarbrücken am Autobahnkreuz auf die A62 wechseln, wie die Polizei am heutigen Donnerstag (9. September 2021) mitteilte. Eine Sperrung soll ihn so verunsichert haben, dass er gegen eine Warnbake und anschließend in eine Schutzplanke fuhr und hinfiel. Er verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde anschließend in die Homburger Uni-Klinik gebracht. Am Motorrad entstand ein Totalschaden.

Neun weitere Unfälle

Die durch den Unfall auf der Fahrbahn liegende Warnbake und das Motorrad verursachten bis zum Eintreffen der Polizei insgesamt neun weitere Verkehrsunfälle. Dabei wurden Autos so beschädigt, dass sie teilweise abgeschleppt werden mussten. Insgesamt belaufe sich der Sachschaden auf über 20.000 Euro.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– Mitteilung der Polizeidirektion Kaiserslautern, 09.09.2021