Stau durch Unfall auf der A8: Mutter mit Baby fährt in Baustelle

Ein Unfall bei Rehlingen-Siersburg hat auf der A8 für einen längeren Stau gesorgt. Eine Frau war mit ihrem einen Monat alten Baby in eine Baustelle gefahren.
Auf der A8 kollidierte eine Fahrerin, die ihren drei Wochen alten Säugling im Wagen hatte, mit einem Baustellenfahrzeug. Foto: Thorsten Kremers/NonStopNews
Auf der A8 kollidierte eine Fahrerin, die ihren drei Wochen alten Säugling im Wagen hatte, mit einem Baustellenfahrzeug. Foto: Thorsten Kremers/NonStopNews

Am heutigen Donnerstagnachmittag (18. April 2024) kam es gegen 13.00 Uhr auf der A8 in Richtung Luxemburg bei Rehlingen-Siersburg zu einem Unfall. Eine 26-jährige Fahrerin verlor etwa 1.000 Meter hinter dem Rastplatz Niedmündung am Beginn einer Baustelle die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Der Pkw kollidierte mit einem abgestellten Sicherungsfahrzeug und geriet ins Schleudern. Daraufhin überschlug der Wagen sich und kam im Bereich der Baustelle bei der Mittelleitplanke zum Stehen.

Glücklicherweise blieben sowohl die Fahrerin als auch ihr ein Monat altes Baby unverletzt. Sie kamen lediglich zur Beobachtung in ein umliegendes Krankenhaus. Der Pkw erlitt allerdings massive Schäden. Zudem war auf der Fahrbahn ein Trümmerfeld entstanden.

Die A8 in Richtung Luxemburg musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei richtete eine Ableitung an der Ausfahrt Rehlingen-Siersburg ein. Dennoch kam es aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens zu einem Stau, der sich zeitweise bis zur Anschlussstelle Dillingen-Mitte zog.

Gegen 16:00 Uhr waren die Bergungs- und Reinigungsarbeiten abgeschlossen, sodass der Verkehr wieder fließen konnte.

Verwendete Quellen:
– Polizei Saarlouis