Tholey: Vier Autos, Hauswand und Verkehrsschild bei schwerem Unfall beschädigt

Einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und mehreren beteiligten Fahrzeugen hat es am späten Dienstagabend in Tholey gegeben. Das sind die Angaben der Polizei dazu:

Bei dem Unfall entstand hoher Sachschaden; eine Person wurde leicht verletzt. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Nord-West-Media TV

Unfall in Tholey mit mehreren beteiligten Fahrzeugen

An diesem Dienstag (4. Januar 2022), gegen 22.05 Uhr, hat sich in der St. Wendeler Straße in Tholey ein Unfall ereignet. Angaben der Polizeiinspektion St. Wendel vom heutigen Donnerstag zufolge waren vier Fahrzeuge daran beteiligt.

Hergang der Kollision laut Polizei

Vor der Kollision befuhren drei Pkw hintereinander die St. Wendeler Straße in Richtung Alsweiler. „Kurz vor dem Ortsausgang Tholey scherte dann das letzte dieser Fahrzeuge zum Überholen der beiden anderen Fahrzeuge aus“, hieß es. Als dieser Wagen etwa in Höhe des zweiten Pkw war, „scherte auch dieses Fahrzeug zum Überholen aus“. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Autos, so die Polizei.

Dann wiederum stieß eines der Fahrzeuge mit dem ersten Wagen zusammen. „Hierbei verlor dieser Pkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab“, teilten die Beamt:innen weiter mit. Der Wagen sei mit einem geparkten Auto zusammengestoßen und schließlich eine Böschung hinabgeschleudert. „Dort kam er erst an einer Hauswand zum Stehen und beschädigte dort zudem noch ein Verkehrsschild“.

Eine Person verletzt; hoher Sachschaden

Den Angaben zufolge wurde bei dem Unfall „lediglich eine Person verletzt“. Insgesamt dürfte allerdings ein hoher Sachschaden entstanden sein. Laut Polizei wurden vier Fahrzeuge, eine Hauswand und ein Verkehrsschild beschädigt. „Über die genaue Schadenshöhe kann derzeit noch keine Angaben gemacht werden“, hieß es in diesem Zusammenhang. Die Polizei St. Wendel ermittle aktuell noch in dem Fall; die Untersuchungen würden andauern. „Wegen dieses Verkehrsunfalls kam es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen“, so die Einsatzkräfte abschließend.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion St. Wendel, 06.01.2022