Tödlicher Unfall im Nordsaarland: Jugendlicher verliert bei Crash sein Leben

Ein 16-Jähriger hat bei einem Unfall nahe Nonnweiler sein Leben verloren. Er war auf der A1 mit seinem Motorrad ins Rutschen gekommen und gegen eine Leitplanke geprallt.
Der 16-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Symbolfoto: dpa-Bildfunk
Der 16-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Symbolfoto: dpa-Bildfunk

Bei einem Unfall auf der A1 ist am heutigen Mittwoch (28. September 2022) ein 16-Jähriger ums Leben gekommen. Der Crash geschah laut Polizeiangaben an der Abfahrt Nonnweiler-Bierfeld.

Auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen gekommen

Der Jugendliche aus der Verbandsgemeinde Hermeskeil/Rheinland-Pfalz hatte die Autobahn gegen 08.00 Uhr mit seinem 125er-Motorrad befahren. Auf der regennassen Fahrbahn kam er in einer Linkskurve ins Rutschen und kollidierte schließlich mit der Leitplanke am rechten Fahrbahnrand. Augenzeug:innen zufolge war der Jugendliche nicht mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen, berichtet „newstr“.

Biker stirbt noch am Unfallort

Der Biker verstarb trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. An dem Motorrad entstand Totalschaden. Vor Ort waren auch der Rettungshubschrauber Christoph 16 und ein Rettungswagen. Die Autobahn war rund vier Stunden gesperrt.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Nordsaarland, 28.09.2022
- newstr
- Verkehrsfunk