Unfall mit zwölf beteiligten Fahrzeugen auf der A62 bei Nohfelden

Am Freitagmorgen (22. Oktober 2021) kam es auf der A62 in Höhe der Anschlussstelle Nohfelden-Türkismühle zu einem Verkehrsunfall mit zwölft beteiligten Fahrzeugen. Das war passiert:

Unfall auf der A62 bei Nohfelden mit zwölf beteiligten Fahrzeugen. Symbolfoto: picture alliance / Stefan Puchner/dpa | Stefan Puchner

Unfall auf der A62 bei Nohfelden

Gegen etwa 6.30 Uhr kam es am heutigen Freitagmorgen zu einem Unfall auf der A62 mit zwölf beteiligten Fahrzeugen. In Höhe der Anschlussstelle Nohfelden-Türkismühle platzte der Reifen des Aufliegers eines Lkw, der in Fahrtrichtung Kaiserslautern unterwegs war. In der Folge flogen die Reifenteile auf beide Fahrspuren und wurden so zu fatalen Hindernissen für den nachfolgenden Verkehr.

Zahlreiche Autos bauen Unfälle durch Teile auf der Fahrbahn

Insgesamt elf nachfolgende Autos fuhren in die Teile und wurden im Frontbereich und am Unterboden beschädigt. Zwei Fahrzeuge waren durch den Zusammenprall nicht mehr fahrbereit. Den Verursacher des Unfalls konnte die Polizei später auf einem Rastplatz aufgreifen. Die Autobahn wurde kurze Zeit nach dem Unfall durch die Autobahnmeisterei gereinigt.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Nordsaarland vom 22.10.2021