Unfall sorgt für Stau auf A6 bei St. Ingbert

Am heutigen Montagmorgen (4. Oktober 2021) ist es auf der A6 bei St. Ingbert zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde eine Person verletzt. Zudem entstand ein Stau.

Bei dem Unfall wurde eine Frau verletzt, zudem entstand ein Stau. Symbolfoto: Holger Battefeld/dpa-Bildfunk

Der Unfall ereignete sich gegen 07.00 Uhr auf der A6 in Fahrtrichtung Saarbrücken kurz hinter der Baustelle der Grumbach-Talbrücke. Ein 25-jähriger Saarbrücker war mit seinem „Ford Mustang“ von der mittleren Spur abgekommen. Auf der regennassen Fahrbahn geriet er auf die rechte Spur. Dort kollidierte der Wagen mit dem „Golf“ einer 36-Jährigen aus St. Ingbert.

Durch den Aufprall stieß die Frau mit ihrem Fahrzeug zuerst frontal in die Leitplanke und drehte sich dann um 180 Grad. Daraufhin kam das Auto auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Die Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Sie musste in einem nahe gelegenen Krankenhaus behandelt werden. Ihr Fahrzeug wurde total beschädigt. Der 25-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. An seinem Auto entstand lediglich ein Sachschaden.

Die Unfallaufnahme dauerte bis 08.30 Uhr an. Der rechte Fahrstreifen musste dazu gesperrt werden. Aufgrund des Berufsverkehrs kam es in diesem Bereich zu Beeinträchtigungen und Stau.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizei St. Ingbert, 04.10.2021