Ursache für tödlichen Brand in Homburg steht fest

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Homburg ist in der Nacht ein Mann (57) ums Leben gekommen. Mittlerweile steht die Ursache des tödlichen Brands fest.

Viele Bewohner:innen wurden von der Feuerwehr gerettet. Foto: Feuerwehr Homburg/Jan Emser

Tödlicher Brand in Homburg: Technischer Defekt ist Ursache

In Homburg hat es in der Nacht zum heutigen Freitag (26. November 2021) einen Brand in einem Mehrfamilienhaus gegeben. Bei dem Feuer kam ein 57-jähriger Mann ums Leben. In dem sechs Etagen hohen Gebäude stand zu dem Zeitpunkt seine Erdgeschoss-Wohnung in Vollbrand.

Mittelwelle steht fest, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Laut Polizeisprecher Stephan Laßotta soll ein technischer Defekt an einem elektrischen Gerät den Brand verursacht haben. Das geht aus einem Bericht der „SZ“ hervor. Der 57-Jährige sei erstickt, so die Todesursache.

Mehrere Menschen verletzt

Bei dem Einsatz gegen 00.56 Uhr rettete die Feuerwehr viele Bewohner:innen teils mit Drehleitern von ihren Balkonen. Über das Treppenhaus wurden die Personen ins Freie geführt. Einige der insgesamt 29 Bewohner:innen konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Angaben der Polizei zufolge wurden vier Personen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Über die Höhe des Schadens am Gebäude liegen noch keine Informationen vor.

Verwendete Quellen:
– eigener Bericht
– Saarbrücker Zeitung