Verdacht auf innere Blutungen: 31-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Zweibrücken schwer verletzt

Ein 31-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall in Zweibrücken schwer verletzt worden. Er musste wegen des Verdachts auf innere Blutungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

In Zweibrücken ist ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Symbolfoto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Bodo Schackow

Schwerer Unfall in Zweibrücken

Am Freitagabend kam es gegen etwa 18.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in der Gewerbestraße in Zweibrücken. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein 68-jähriger Autofahrer beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß, bei dem der 31-jährige Zweiradfahrer frontal in die Beifahrerseite des Pkws krachte.

Motorradfahrer schwer verletzt

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Laut Angaben der Polizei musste er mit dem Verdacht auf innere Blutungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Weitere Informationen zum Gesundheitszustand des 31-Jährigen liegen bislang noch nicht vor.

Fünfstelliger Sachschaden

Wie die Polizei abschließend mitteilt, waren beide Fahrzeuge nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Zweibrücken vom 21.08.2021