Vermutlich Sprengstoff: Polizei entdeckt bei Mann aus Wadern verdächtige Dose

Eine Dose mit vermutlichem Sprengstoff hat die Polizei bei einem Mann in Wadern gefunden. Die Beamt:innen entdeckten auch Drogen.
Die Polizei ermittelt. Foto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk
Die Polizei ermittelt. Foto: Fabian Strauch/dpa-Bildfunk

Die Polizei hat bei einer Personenkontrolle in Wadern Schwarzpulver beschlagnahmt. Sie ermittelt jetzt wegen eines möglichen Vergehens gegen das Sprengstoffgesetz, teilten die Einsatzkräfte am Samstagmorgen (30. Juli 2022) mit.

Mann unter Drogeneinfluss wird kontrolliert

Sie waren gegen 00.40 Uhr am Busbahnhof auf zwei Erwachsene aufmerksam geworden, die an Fahrräder hantierten. Als die Polizei an einen von ihnen herantrat, habe der 25-Jährige „unwirsch“ reagiert. Er stand offenbar unter Drogeneinfluss, weshalb er durchsucht wurde.

Schwarzpulver aus Feuerwerkskörpern gelöst

Dabei entdeckten die Beamt:innen eine Dose mit einer „kristallinkörnigen, schwarzen Substanz“. Der Waderner gab daraufhin an, dass es sich um Schwarzpulver handele, das er aus Feuerwerkskörpern herausgelöst habe.

Auch Drogen entdeckt

Der 25-Jährige hatte außerdem noch geringe Mengen an Amphetaminen und Marihuana bei sich, die ebenfalls beschlagnahmt wurden. Die Polizei leitete Verfahren wegen des Verdachts von Vergehen nach dem Sprengstoffgesetz und dem Betäubungsmittelgesetz ein. Der mutmaßliche Sprengstoff kommt jetzt zur Entschärfergruppe, die ihn prüfen und unschädlich machen soll.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Nordsaarland, 30.07.2022