Waghalsige Überholmanöver: 20-jähriger Autofahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer

Am gestrigen Donnerstag (24. September 2020) sorgte ein 20-jähriger Autofahrer auf der B268 bei Losheim durch sein riskantes Fahrverhalten für eine gefährliche Situation für mehrere andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei Wadern sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Verkehrsgefährdung auf B268 bei Losheim

Ein 20-jähriger Autofahrer hat durch ein waghalsiges Überholmanöver auf der B268 zwischen Niederlosheim und Losheim zahlreiche andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

So berichtete ein 32-jähriger Zeuge, dass er in einer Kolonne von etwa fünf Fahrzeugen in Richtung Losheim gefahren sei. Im Gegenverkehr sei ebenfalls eine Kolonne von mehreren Fahrzeugen unterwegs gewesen, als der 20-jährige Gefährder in Höhe der Brücke zum „Globus“-Markt in Losheim die Fahrzeugkolonne überholte und hierbei auch auf der Gegenfahrbahn fuhr.

Um einen Unfall zu vermeiden, mussten mehrere Autos Ausweich- und Bremsmanöver starten. Dabei mussten die Fahrer beider Seiten auf den Standstreifen ausweichen, einer darunter sogar in den Straßengraben.

Da die gefährdeten Verkehrsteilnehmer das Kfz-Kennzeichen des Gefährders ablesen konnten, konnte die Polizei in der Folge einen 20-jährigen Mann aus Wadern-Nunkirchen ermitteln. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Wadern (Telefon: 06871-90010) noch um weitere Zeugenhinweise.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Wadern vom 25.09.2020