Wasser marsch: Feuerwehr Eppelborn sorgt für Abkühlung an Grundschule

Im Saarland hat es gestern den bislang heißesten Tag des Jahres gegeben. Für eine Abkühlung sorgte die Feuerwehr Eppelborn an der Grundschule.
Der Löschbezirk Eppelborn sorgte für Abkühlung an der Grundschule. Foto: Facebook/Feuerwehr Eppelborn
Der Löschbezirk Eppelborn sorgte für Abkühlung an der Grundschule. Foto: Facebook/Feuerwehr Eppelborn

Feuerwehr Eppelborn sorgt für Abkühlung an Grundschule

Wegen der großen Hitze war der Löschbezirk Eppelborn am gestrigen Dienstag (19. Juli 2022) an der Grundschule im Einsatz. „Da an normalen Unterricht nicht zu denken ist, sorgt die Feuerwehr bei den Grundschülerinnen und Grundschülern für Erfrischung“, hieß es in einem Facebook-Post der Kräfte am Nachmittag.

Die Schüler:innen hätten sich darüber gefreut. „Den Freudenschreien nach zu urteilen scheint das bei den Jungen und Mädchen super anzukommen“, teilten die Feuerwehrleute abschließend mit.

Das war gestern der heißeste Ort im Saarland

Noch am Wochenende hatte der Deutsche Wetterdienst mitgeteilt, dass am gestrigen Dienstag womöglich ein Temperaturrekord im Saarland gebrochen werden könnte. Zu einem neuen Spitzenwert kam es jedoch nicht. Dem „SR“ zufolge war Perl-Nennig der heißeste Ort des Saarlandes – mit 38,7 Grad. Demnach bleiben die 40,2 Grad, gemessen am 25. Juli 2019 in Neunkirchen-Wellesweiler als Rekord bestehen.

Verwendete Quellen:
– Facebook-Beitrag der Seite „Feuerwehr Eppelborn“, 19.07.2022
– Saarländischer Rundfunk