Wieder zwei Drogentote im Saarland gemeldet

Zwei weitere Saarländer sind an einer Drogenvergiftung gestorben. Das hat die Rechtsmedizin festgestellt.

Zwei weitere Drogentote wurden im Saarland gemeldet. Foto: Stephan Jansen/dpa-Bildfunk

Die Polizei hat weitere Drogentote im Saarland gemeldet. Zwei Männer aus Rehlingen-Siersburg und Schiffweiler sind demnach an einer Drogenvergiftung gestorben, so die Beamt:innen am heutigen Mittwoch (22. September 2021).

39-Jähriger und 48-Jähriger sterben

Der 39-Jährige aus Rehlingen-Siersburg war bereits am 14. Juni in einem Saarlouiser Krankenhaus ums Leben gekommen. Er war zuvor in der Wohnung vor Freunden kollabiert. Der 48 Jahre alte Mann aus Schiffweiler starb am 30. Juni in seiner Wohnung. Besorgte Angehörige hatten die Polizei informiert.

Bislang 22 Drogenopfer

Beide Männer waren laut den Ermitter:innen als langjährige Drogenkonsumenten bekannt. Die Rechtsmedizin stellte beiden eine Drogenvergiftung als Todesursache fest. Bislang sind damit in diesem Jahr 22 Saarländer:innen durch Betäubungsmittel ums Leben gekommen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saarland, 22.09.2021