Aktion: So viele Spontan-Impfungen mit Johnson & Johnson gab es im Saarland

Seit Mitte der Woche sind Spontan-Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson in drei Saar-Impfzentren möglich. Gesundheitsministerin Bachmann ist zufrieden mit der Resonanz.
Derzeit laufen mehrere Impfaktionen im Saarland. Foto: Bodo Schackow/dpa-Bildfunk
Derzeit laufen mehrere Impfaktionen im Saarland. Foto: Bodo Schackow/dpa-Bildfunk

Saarländer:innen können sich seit Mittwoch (11. August 2021)  ohne Termin in drei Impfzentren mit dem Vakzin von Johnson & Johnson spritzen lassen. Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) ist zufrieden mit der Resonanz: 132 Impfungen habe es am ersten Tag der Aktion gegeben, teilte ihr Ressort am heutigen Donnerstagmorgen mit.

Nur eine Spritze nötig

Das Besondere an diesem Vektor-Impfstoff: Von ihm wird nur eine Spritze benötigt, um nach zwei Wochen den vollen Impfschutz zu erhalten. Bei den mRNA-Vakzinen von Biontech und Moderna müssen Menschen noch ein zweites Mal gespritzt werden.

Derzeit laufen mehrere Impfaktionen im Saarland

Das Angebot gibt es in den Impfzentren in Saarlouis, Saarbrücken und Neunkirchen. Darüber hinaus finden ähnliche Aktionen an weiteren Standorten im Saarland statt.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 12.08.2021
– eigene Berichte