Corona-Ausbrüche in zwei weiteren Saar-Seniorenheimen

Im Regionalverband Saarbrücken gibt es zwei weitere Corona-Ausbrüche in Seniorenheimen. Unter den Infizierten sind Bewohner:innen und Beschäftigte.

In insgesamt drei Einrichtungen im Regionalverband gibt es jetzt Corona-Ausbrüche. Foto: dpa-bildfunk

In zwei weiteren Seniorenheimen im Regionalverband Saarbrücken gibt es Corona-Ausbrüche. Wie die „SZ“ und der „SR“ übereinstimmend berichten, sind Fälle in Einrichtungen in Kleinblittersdorf und in Saarbrücken-Klarenthal registriert worden.

Bislang zehn Infizierte

In Klarenthal gebe es demnach vier infizierte Personen (drei Bewohner:innen und ein:e Beschäftigte:r). Eine von ihnen ist ungeimpft und wird derzeit im Krankenhaus behandelt. Sechs positive Tests gab es in der Kleinblittersdorfer Einrichtung (vier Bewohner:innen und zwei Mitarbeiter:innen).

Wieder Ausbrüche in Heimen

Zuvor war bereits in einem Seniorenheim in Saarbrücken-Burbach ein Ausbruch gemeldet worden. Zwei ungeimpfte Senior:innen starben.

Verwendete Quellen:
– Saarbrücker Zeitung
– Saarländischer Rundfunk
– eigener Bericht