Weitere Person stirbt nach Corona-Ausbruch in Burbacher Seniorenheim

Im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch in einem Saarbrücken-Burbacher Seniorenheim gibt es einen weiteren Todesfall. Eine 86-Jährige verstarb. Sie war nicht geimpft.

In einem Burbacher Seniorenheim gibt es einen Corona-Ausbruch. Foto: dpa-Bildfunk

Nach dem Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim im Saarbrücker Stadtteil Burbach ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Eine 86-Jährige verstarb am Montag, wie der Regionalverband am Mittwoch (8. September 2021) mitteilte. Sie war zuvor positiv auf das Virus getestet worden.

86-Jährige nicht geimpft

Die Frau war nicht geimpft, berichtet der „SR“. Zuvor war bereits ein 81-Jähriger aus dem „Haus Edelberg“ verstorben, der ebenfalls kein Vakzin gegen Sars-CoV-2 erhalten hatte. Laut Medienbericht sind 15 Bewohner:innen und acht Mitarbeitende mit dem Virus infiziert.

Ausbruch in Wohngruppe

Zum Ausbruch war es vor rund zwei Wochen gekommen. Er beschränkt sich auf eine Wohngruppe, die laut „SR“ mittlerweile unter Quarantäne steht. In dem Heim wohnen 101 ältere Menschen. Ein Drittel von ihnen soll nicht geimpft sein, heißt es.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Regionalverbandes Saarbrücken, 08.09.2021
– Saarländischer Rundfunk
– eigene Berichte