Corona-Fälle in Bosenberg-Klinik St. Wendel: Aufnahmestopp in Geriatrie

Ein Patient der Geriatrie in den MEDICLIN Kliniken Bosenberg in St. Wendel wurde nach einer Verlegung positiv auf das Coronavirus getestet. Daraufhin wurden weitere Fälle festgestellt. In der Abteilung musste ein Aufnahmestopp verhängt werden.
In der Bosenberg Klinik in St. Wendel wurden insgesamt zehn Corona-Fälle festgestellt. Symbolfotos: Sebastian Gollnow/dpa & MEDICLIN
In der Bosenberg Klinik in St. Wendel wurden insgesamt zehn Corona-Fälle festgestellt. Symbolfotos: Sebastian Gollnow/dpa & MEDICLIN
In der Bosenberg Klinik in St. Wendel wurden insgesamt zehn Corona-Fälle festgestellt. Symbolfotos: Sebastian Gollnow/dpa & MEDICLIN
In der Bosenberg Klinik in St. Wendel wurden insgesamt zehn Corona-Fälle festgestellt. Symbolfotos: Sebastian Gollnow/dpa & MEDICLIN

Am Montag (21. Dezember 2020) wurde der Patient aufgrund seines Gesundheitszustandes von der geriatrischen Abteilung der Bosenberg Klinik in ein Akut-Krankenhaus verlegt. Ein dort erfolgter Corona-Test fiel positiv aus. 

Zehn Corona-Infektionen in Bosenberg-Klinik festgestellt

Daraufhin veranlasste die Leitung der MEDICLIN-Kliniken eine umfassende Testung. Insgesamt 82 Patient:innen und Mitarbeitende wurden getestet, insbesondere in der Geriatrie. Bei zehn Personen wurde eine Infektion festgestellt. Betroffen sind sechs weitere Patient:innen und vier Mitarbeiter:innen

Aufnahmestopp in Geriatrie

In Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt wurden die positiv getesteten Beschäftigten in häusliche Quarantäne geschickt. Auf der Station wurde ein Aufnahmestopp verhängt, zudem dürfen keine internen Verlegungen erfolgen. Die betroffenen Patient:innen befinden sich in einem isolierten Bereich, der strikt abgetrennt ist. Entsprechende Kontaktlisten wurden an das Gesundheitsamt übermittelt. 

Man habe die Situation im Griff 

Der Kaufmännische Direktor der MEDICLIN Bosenberg Kliniken, Sebastian Kremer, äußerte sich vorsichtig optimistisch. Er gehe davon aus, dass man die Situation im Griff habe. Die Klinik umfasst insgesamt drei Fachbereiche: Neurologie, Geriatrie und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Die Einrichtung  bietet 278 Betten und beschäftigt rund 220 Mitarbeiter.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der MEDICLIN Bosenberg Kliniken