Drei Kitas in Wadgassen können nach Corona-Fällen im Umfeld wieder öffnen

Nachdem vier Kitas in Wadgassen in der vergangenen Woche aufgrund der unklaren Corona-Lage schließen mussten, können drei der Einrichtungen nun bald wieder öffnen. Die Infektionsketten seien erfolgreich unterbrochen worden.

Die Kitas in Differten, Friedrichsweiler und Schaffhausen können ab dem morgigen Donnerstag (4. Februar 2021) wieder öffnen. Wegen einer unklaren Corona-Lage waren insgesamt vier Einrichtungen in Wadgassen vorübergehend dicht

Alle Mitarbeiter:innen nach Ausbruch im Kita-Umfeld getestet

„Durch das schnelle und beherzte Eingreifen konnten weitere Infektionsketten unterbrochen werden“, berichtet die Gemeinde Wadgassen in einem Post auf Facebook. In den vergangenen Tagen seien alle Mitarbeiter:innen im Umfeld der Kitas Corona-Tests unterzogen worden. Nun lägen sämtliche Ergebnisse vor. Zuvor war es am Bauhof zu einem starken Ausbruch gekommen, weshalb Ansteckungen im Umfeld der Kitas nicht ausgeschlossen werden konnten. 

Kita in Hostenbach und Krippe Pfiffikus öffnen nächste Woche

Der Umzug der Kita in Hostenbach verzögere sich derweil wegen vieler Infektionen in der Bau- und Gebäudeverwaltung. Zudem seien mehrfach Quarantänen angeordnet worden. Voraussichtlich kann die Kita erst am kommenden Montag (8. Februar 2021) wieder öffnen. Die Krippe Pfiffikus, die ebenfalls wegen positiver Tests geschlossen wurde, nimmt wohl am 9. Februar wieder die Betreuung auf. 

In dem Post dankt die Gemeinde Wadgassen allen Beteiligten für die schnelle Hilfe und auch den Mitarbeiter:innen und Eltern für das Verständnis. Den Erkrankten wünsche man gute Besserung und einen milden Verlauf. 

Verwendete Quellen:
– eigener Artikel
– Facebook-Beitrag der Gemeinde Wadgassen