Hans kündigt scharfe Corona-Kontrollen im Saarland an

Auch im Saarland nimmt die vierte Corona-Welle deutlich an Fahrt auf. Ministerpräsident Hans hat daher jetzt Schwerpunktkontrollen angekündigt.
Im Saarland soll es wieder verstärkt Corona-Kontrollen geben. Archivfoto: BeckerBredel
Im Saarland soll es wieder verstärkt Corona-Kontrollen geben. Archivfoto: BeckerBredel

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat scharfe Corona-Kontrollen in seinem Bundesland angekündigt. Die Corona-Pandemie nehme hierzulande weiter an Fahrt auf. „Die Lage ist ernst und es entsteht eine neue Dynamik“, ließ der Politiker am heutigen Donnerstag (18. November 2021) mitteilen.

Schwerpunktkontrollen schon bald

Der Verwaltungsstab unter der Führung des Gesundheitsministeriums soll jetzt erneut verstärkt tagen, um die Lage zu beobachten und zielgenaue Maßnahmen vorzubereiten. „Unsere Maßnahmen werden jedoch nichts bringen, wenn diese nicht ordentlich durch die einzelnen Betreiber kontrolliert werden. Aus diesem Grund wird es verstärkte Kontrollen durch unsere Sicherheitsbehörden geben, auch mit Schwerpunktkontrollen bereits in den nächsten Tagen“, so Hans.

2G kommt im Saarland wohl

Hans meint damit wohl die saarländische Gastronomie, in der noch die 3G-Regel gilt. Das Kabinett will am Freitag über die Einführung einer 2G-Regel beraten. Dann hätten nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zu Restaurants, Clubs und Kneipen. Zuletzt war die Sieben-Tage-Inzidenz deutlich angestiegen. Am Donnerstag erreicht sie einen neuen Höchstwert.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der saarländischen Staatskanzlei, 18.11.2021
- eigene Berichte