Impfzentrum St. Ingbert ab heute geöffnet – eigene Impfstraße für Kinder

Auch in St. Ingbert gibt es nun ein Impfzentrum. Es ist am heutigen Montagmorgen an den Start gegangen. So kommt ihr an die Termine:
Ab sofort ist das kommunale Impfzentrum in St. Ingbert geöffnet. Symbolfoto: dpa/ Jörg Carstensen
Ab sofort ist das kommunale Impfzentrum in St. Ingbert geöffnet. Symbolfoto: dpa/ Jörg Carstensen

St. Ingbert: Kommunales Impfzentrum ab sofort geöffnet

Am heutigen Montagmorgen (3. Januar 2022) ist in St. Ingbert das kommunale Impfzentrum an den Start gegangen. Das geht aus der Webseite der Mittelstadt hervor. Den Angaben zufolge sind dort Impfungen sowohl ohne als auch mit Termin möglich. Zu finden ist das kommunale Impfzentrum in der Stadthalle (in der Straße „Am Markt“). Die Öffnungszeiten: montags bis samstags, von 09.00 bis 17.00 Uhr.

Wie der „SR“ berichtet, sind täglich zwischen 400 und 600 Impfungen möglich. Die Kapazität könne bei Bedarf auf 1.500 Impfungen ausgeweitet werden. Demnach sei ein entsprechender Ausbau auf die Ingobertushalle in wenigen Stunden durchführbar.

Diese Impfmöglichkeiten gibt es in St. Ingbert

Nach Angaben der Webseite der Stadt St. Ingbert werden im kommunalen Impfzentrum unter anderem Impfungen für Ü-30-Jährige durchgeführt. Hier gibt es die Möglichkeiten der Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen. Aber auch Impfungen für Fünf- bis Elfjährige (in diesem Fall Erst- und Zweitimpfungen) gehören zum Angebot des kommunalen Impfzentrums der Mittelstadt. Dafür sei eigens eine Impfstraße errichtet worden, berichtet der „SR“. Familien könnten auch gemeinsam einen Termin buchen. Impfungen für Personen im Alter zwischen zwölf und 30 Jahren sind der Webseite zufolge „derzeit nicht möglich“. Laut „SZ“ werde diese Gruppe integriert, sobald „der für sie empfohlene Biontech-Impfstoff verfügbar ist“. Im Moment gebe es „Lieferengpässe beim Impfstoff von Biontech/Pfizer“, so das Statement der Stadt.

So kommt ihr an die Termine

Wer sich in St. Ingbert impfen lassen will, muss an den Personalausweis, die Krankenkarte sowie nach Möglichkeit an das Impfbuch denken. Vorherige Termine sind nicht zwingend notwendig – aber möglich. Das geht der Webseite zufolge telefonisch, (06894)13 900, oder an dieser Stelle online.

Verwendete Quellen:
– Webseite der Stadt St. Ingbert
– Saarländischer Rundfunk
– Saarbrücker Zeitung