Bauern-Demo in Trier nimmt größere Dimensionen an als ursprünglich geplant

Im Rahmen der bundesweiten Bauern-Proteste gehen auch die Landwirtinnen und Landwirte in Trier auf die Straße. Wie Stadt mitteilte, nehmen die Proteste in Trier nun weitaus größere Dimensionen an, als ursprünglich erwartet.
In Trier nehmen am Montag zahlreiche Landwirte an einer Protest-Aktion teil. Symbolfoto: Bodo Schackow/dpa-Bildfunk
In Trier nehmen am Montag zahlreiche Landwirte an einer Protest-Aktion teil. Symbolfoto: Bodo Schackow/dpa-Bildfunk

Bauern-Proteste in Trier fallen weitaus größer aus als ursprünglich erwartet

Am kommenden Montag (8. Januar 2024) kommt es zu bundesweiten Bauern-Protesten gegen die von der Bundesregierung geplanten Subventionskürzungen für Landwirte und Landwirtinnen. Auch in Trier sind mehrere Protest-Aktionen geplant. Diese fallen weitaus größer aus, als ursprünglich geplant. Zunächst wurde bei der Stadt Trier vom Bauern- und Winzerverband eine Sternenfahrt mit rund 500 Traktoren angemeldet. Inzwischen geht man von der doppelten Anzahl aus, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte.

In einer aktuellen Erklärung der Stadt Trier heißt es hierzu: „Bei der für Montag, 8. Januar 2024, angemeldeten Demonstration von Landwirten in Trier gibt es neue Entwicklungen: Der Bauern- und Winzerverband geht in seiner nun geänderten Anmeldung von 1.000 Traktoren und mindestens 2.000 Teilnehmern aus“.

Bauern planen Sternenfahrt und Kundgebung in Trier

Die Traktoren sammeln sich an folgenden Standorten in und außerhalb von Trier: Gewerbegebiet Pellingen, Möbel Martin Parkplatz Konz, ehemaliges Raiffeisengebäude Neuhaus, Verteilerkreis Trier-Nord und Edeka-Markt Trier-Tarforst. Von dort fahren sie sternförmig auf die Trierer Innenstadt zu, um dort ab etwa 9.00 Uhr im Uhrzeigersinn über den Alleenring zu fahren. Um 11.30 Uhr sollen die Traktoren abgestellt werden, damit die Landwirtinnen und Landwirte um 13.00 Uhr an einer Kundgebung auf dem Viehmarktplatz teilnehmen können.

Bauern wollen Autobahnzufahrten in Trier und Saarburg blockieren

Neben der Sternenfahrt soll es weitere Protest-Aktionen von Landwirtinnen und Landwirten in Trier beziehungsweise Umgebung geben. So hat der Verein „Landwirtschaft verbindet Deutschland“ zahlreiche Blockaden von Autobahnzufahrten angekündigt. Davon sind auch Autobahnzufahrten in Trier-Saarburg und Trier betroffen. Die Blockaden sollen aller Voraussicht nach am Montag in den frühen Morgenstunden stattfinden.

Durch die zahlreichen Aktionen ist am Montag mit massiven Verkehrsbehinderungen in Trier und Umgebung zu rechnen. Diese werden durch die gewachsenen Teilnehmerzahlen der Sternenfahrt weitaus größer ausfallen als bisher erwartet.

Verwendete Quellen:
– Informationen der Stadt Trier