Kunststoffteile in Hackfleisch möglich: Rückruf auch im Saarland

Aufgrund möglicher roter Kunststoff-Fremdkörper in den Packungen ruft die „Westfalenland Fleischwaren GmbH“ derzeit drei Sorten abgepacktes Hackfleisch zurück. Zwei davon wurden auch im Saarland bei Lidl angeboten.

Von dem Rückruf im Saarland sind zwei Sorten abgepacktes Hackfleisch betroffen. Symbolfoto: Pixabay

Rückruf von Hackfleisch im Saarland

Lebensmittelwarnung im Saarland: Die Produkte „Landjunker Rinderhackfleisch 500g“ und „Landjunker Familienpackung Rinderhackfleisch 800g“ werden von der „Westfalenland Fleischwaren GmbH“ derzeit zurückgerufen.

Als Grund nannte der Hersteller nach Angaben des Portals „lebensmittelwarnung.de“ mögliche rote Kunststoff-Fremdkörper in den Packungen. Die Teilchen seien weniger als drei Millimeter groß. Betroffen seien im Saarland die Hackfleisch-Packungen mit folgenden Identitätskennzeichen und Verbrauchsdatum 20.07.2021:
– Artikel: „Landjunker Rinderhackfleisch 500g“, Identitätskennzeichen: DE NW 88888 EG (verkauft bei Lidl)
– Artikel: „Landjunker Familienpackung Rinderhackfleisch 800g“, Identitätskennzeichen: DE NW 88888 EG (verkauft bei Lidl)

Die Produkte können in der jeweiligen Filiale zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommt man auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Verwendete Quellen:
– lebensmittelwarnung.de

Meistgelesen