Unbekannte beschädigen Baum mit Feuerwerk – Umweltbetrieb sperrt Zweibrücker Allee

Am Mittwoch (1. Januar 2020) kam es zu einem Feuerwehreinsatz in der Allee in Zweibrücken. Unbekannte hatten dort zuvor mit mehreren Feuerwerkskörpern einen Baum beschädigt.

Gegen 16.45 Uhr rückte die Zweibrücker Feuerwehr zu einem Einsatz in die Gestütsallee aus. Wie die Polizei meldet, hatten dort bislang Unbekannte mehrere Feuerwerkskörper in zwei Öffnungen des Stamms einer Platane gesteckt – und ebenso angezündet.

Starke Rauchentwicklung – Allee gesperrt

Infolgedessen entstand eine „starke nach außen dringende Rauchentwicklung„, heißt es. Die Feuerwehr war mit neun Einsatzkräften vor Ort, um das Ganze zu stoppen. Währenddessen sperrte der Umweltbetrieb die Allee. Zunächst war nicht klar, ob die Standfestigkeit des rund 15 Meter hohen Baums durch die Explosion gefährdet wurde.

Wie groß der Schaden an der Platane ist, konnte bislang nicht festgestellt werden. Ebenso ist unklar, wer die Feuerwerkskörper platzierte, so die Einsatzkräfte. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Hinweise. Wer hat etwas bemerkt?

Zeugen sollen sich per Telefon, (06332)9769, oder per Mail, [email protected], mit der Polizei in Verbindung setzen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Zweibrücken, 02.01.2020

Verwendetes Foto:
– Wikimedia Commons/Immanuel Giel (Public Domain)