Altstadtfest in Trier steht in den Startlöchern

Nach Porta hoch drei ist vor dem Altstadtfest: Nur noch wenige Tage, dann startet das diesjährige Fest in Trier. Knapp 100.000 Menschen feiern dann wieder zwischen Porta und Viehmarkt. Alle Infos zu den Busumleitungen, dem Bändchen-Verkauf und mehr:
Altstadtfest in Trier. Foto: Trier Tourismus und Marketing GmbH
Altstadtfest in Trier. Foto: Trier Tourismus und Marketing GmbH

Altstadtfest am Wochenende

Kaum ist das Porta hoch drei-Festival zu Ende geht es auch gleich weiter in Trier. In wenigen Tagen beginnt das Altstadtfest in der Innenstadt. Von Freitag bis Sonntag, 25.06.2023, verwandelt sich die Stadt in eine Partymeile.

An den drei Tagen findet auf den verschiedenen Bühnen unterschiedliche musikalische Auftritte statt – quasi wie bei einem großen Open-Air-Festival. Auf fünf großen Hauptbühnen und mehreren kleineren gibt es Live-Auftritte. Und das Beste: der Eintritt ist wie immer kostenlos. Wer aber möchte, kann sich ein Bändchen kaufen:

Altstadtfestbändchen auch in diesem Jahr

Wie bereits im vergangenen Jahr gibt es auch dieses Mal wieder die Möglichkeit sein Armgelenk mit einem bunten Altstadtfestbändchen zu verzieren.
In diesem Jahr ist die Stadtfarbe „Purpur Nigra“ zur stilprägenden Leitfarbe geworden; abwechselnd wurden das Trierer Stadtlogo und der Altstadtfest Trier-Schriftzug auf den lilafarbenen Untergrund eingewebt.

Das neue Altstadt-Bändchen. Foto: Trier Tourismus und Marketing GmbH

Wo kann ich ein Bändchen kaufen?

Für drei Euro konnten sich Fans bereits vor Wochen das Bändchen kaufen. „Durch den kleinen Obulus kann jedoch jeder das umfangreiche Programm des Altstadtfestes unterstützen. Daher würden wir uns freuen, wenn sich möglichst viele mit dem Bändchen schmücken würden“, betont Projektleiterin Alexandra Meusel von der Trier Tourismus und Marketing GmbH.
Die neuen Bändchen sind bis zum Wochenende in der Tourist-Information an der Porta Nigra, im Kiosk am Hauptmarkt und im Onlineshop erhältlich.

Am Fest-Wochenende selbst gibt es die Freude am laufenden Band bei insgesamt zehn Verkaufsständen, die an den Eingängen zum Festgelände platziert sind. Erkennbar sind die offiziellen Bändchenbringer an den schwarzen Altstadtfestshirts.

Busfahrplan am Altstadtfestwochenende

In dem Zeitraum des Altstadtfestes werden die 80er-Linien den normalen Nachtbusfahrplan bis 3:15 Uhr fahren, wobei in dieser Zeit ein 30-Minuten-Takt in alle Richtungen gilt. Dafür werden die Stadtwerke Zusatzbusse einsetzen.

Busumleitungen:

In der Zeit vom 13. Juni bis zum 25. Juni, also der Zeit von Porta hoch drei und Altstadtfest, werden die Buslinien, welche von der Treviris-Passage kommen, eine Ersatzhaltestelle in der Christophstraße anfahren. Die Haltestellen Margarethengässchen und Simeonstraße sind für die Dauer der Veranstaltung aufgehoben.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Linien 1, 2, 3, 7 und 14

Die Busse dieser Linien in Richtung Trier-Nord oder Hauptbahnhof fahren bis zur Haltestelle Treviris die gewohnte Route und werden über die Moselstraße, Bruchhausenstraße und Nordallee umgeleitet.

Linien 4 und 13

Alle Busse der Linien 4 und 13 enden an der Haltestelle Porta Nigra/Simeonstiftplatz und beginnen ihre Fahrt in Richtung Hauptbahnhof an der Haltestelle Christophstraße.

Linien 5, 8 und 9

Diese Busse in Richtung Moselstadion, Castelforte und Ehrang/Quint fahren bis zur Haltestelle Treviris die gewohnte Strecke und werden über die Moselstraße und Bruchhausenstraße auf die normale Route geleitet.

Linie 6

Alle Busse der Linie 6 in Richtung Porta Nigra fahren bis zur Haltestelle Treviris ihre normale Route und werden dann über Moselstraße, Bruchhausenstraße und Nordallee zur Haltestelle Porta Nigra/Simeonstiftplatz geleitet, wo die Linie endet.

Linie 80

Die Linie 80 in Richtung Moselstadion fahren bis zur Haltestelle Treviris die gewohnte Strecke und werden über die Moselstraße und Bruchhausenstraße auf die normale Route geleitet.

Linien 81, 83, 89

Die Busse dieser Linien 81, 83 und 89 in Richtung Hauptbahnhof fahren bis zur Haltestelle Treviris nach Plan und dann eine Umleitung über Moselstraße, Bruchhausenstraße und Nordallee zurück auf die übliche Strecke.

Linien 82 und 87

Die Linien 82 und 87 in Richtung Hauptbahnhof werden nach der Haltestelle Treviris über Moselstraße, Bruchhausenstraße und Nordallee auf die normale Route geleitet. In Richtung Porta Nigra fahren die Busse bis zur Haltestelle Treviris ihre gewohnte Route und werden dann über Moselstraße, Bruchhausenstraße und Nordallee zur Haltestelle Porta Nigra/Simeonstiftplatz geleitet, wo die Linien enden. In Richtung Mariahof und Schweich beginnen die Linien an der Haltestelle Treviris.

Linie 86

Die Linie 86 in Richtung Hauptbahnhof fährt bis zur Haltestelle Maarstraße normal und wird über die Christophstraße zurück auf die gewohnte Route geleitet. Ab dem Hauptbahnhof in Richtung Nells Park fährt die Linie 86 bis zur Haltestelle Theodor-Heuss-Allee die übliche Strecke und wird über die Paulinstraße umgeleitet. Die Busse ab Nikolaus-Koch-Platz in Richtung Nells Park werden ab der Haltestelle Treviris über Moselstraße, Bruchhausenstraße und Nordallee umgeleitet.

Linien ohne Umleitungen

Alle Haltestellen auf den Umleitungsstrecken werden angefahren. Die Linien 10, 30, 31, 84, 85 und 88 fahren laut Fahrplan ohne Umleitung.

eigene Berichte, Mitteilung Stadtwerke Trier, Pressemitteilung Stadt Trier