Explosion gemeldet: Unbekannte sprengen Geldautomat in Bitburg

Vor wenigen Stunden wurde in Bitburg ein Geldautomat gesprengt. Ob die Täter Geld erbeutet haben, ist noch nicht bekannt. Das hat die Polizei bisher veröffentlicht:
Unbekannte haben den Geldautomaten im Edeka in Bitburg gesprengt. Foto: Florian Blaes
Unbekannte haben den Geldautomaten im Edeka in Bitburg gesprengt. Foto: Florian Blaes

Erneut Geldautomat gesprengt

Mehrere Personen aus der Eifelstadt Bitburg wählten in den frühen Morgenstunden, 17.01.2023, den Notruf und meldeten ein lautes Explosionsgeräusch (Uhrzeit: 1:50 Uhr). Das Geräusch sei aus dem Bereich der Straße Limbourgs Hof gekommen. Wie sich herausstellte, haben bisher unbekannte Täter den Geldautomaten im Vorraum der Edeka-Filiale gesprengt. Weitere Einzelheiten – etwa, ob die Täter Geld erbeutet haben – waren zunächst nicht bekannt. Außerdem sei ein graues Auto mit hoher Geschwindigkeit von dort in Richtung B 51 gefahren.

Hinweise zum Fluchtwagen

Bei dem Wagen soll es sich um einen grauen Audi A5 oder S5 ohne Kennzeichen handeln, so die weiteren Angaben der Polizei. Gegen 2 Uhr wurde der Audi auf der A 60 in Fahrtrichtung Belgien gesehen.

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zu der Tat oder dem Fluchtfahrzeug geben? Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizei Trier (0651/9779-2290).

Edeka vorerst geschlossen

Die Explosion hat enormen Schaden im Eingangsbereich verursacht. Wie hoch dieser ist, kann noch nicht beziffert werden. Der Edeka-Markt ist aktuell geschlossen.

Das ist der Rest des Geldautomaten. Foto: Florian Blaes

Mitteilung Polizeiinspektion Bitburg (17.01.2023), Deutsche Presse-Agentur