Liebesabenteuer bei “Bachelorette” geht für David aus Langweiler weiter

Wenn 18 Männer um eine Frau buhlen, kann man schon mal ins Schwitzen kommen - besonders in Thailand. Nicht so David (25) aus Langweiler. Er sieht die anderen nicht als Konkurrenz im Kampf um das Herz der "Bachelorette".
Jennifer und David im Gespräch am ersten Abend in der Villa. Foto: RTL
Jennifer und David im Gespräch am ersten Abend in der Villa. Foto: RTL

Die Jubiläumsstaffel von „Die Bachelorette“ flimmerte am gestrigen Mittwochabend, 12.07.2023, über die deutschen TV-Bildschirme. 18 Männer wollten Jennifer Saro bei ihrem ersten Aufeinandertreffen von sich überzeugen. Gereicht hat es aber nicht für alle. 16 Rosen hat die Bachelorette verteilt – eine davon ging aus David aus Langweiler.

Ein Kind ist für David kein Problem

Eine kleine Überraschung hatte die Bachelorette am ersten Abend für die Männer: Sie ist alleinerziehende Mutter. Darauf reagierten nicht alle so gelassen wie David aus dem rheinland-pfälzischen Langweiler, der über das Dorfleben sprach. Damit konnte er bei der Bachelorette punkten. David hatte schon vor Beginn der Sendung gesagt, dass er sich von anderen Männern unterscheide, vor allem charakterlich. Er könnt mit Aufmerksamkeit und Empathie überzeugen. Für die erste Rose hat es auf jeden Fall gereicht.

Jennifer muss sich entscheiden. Foto: RTL

Bachelorette steht nicht auf „Langweiler“

Die Bachelorette stehe zwar nicht auf Langweiler, aber David (25) konnte sich trotzdem über eine Rose freuen. Für seine Herkunft kann der 25-Jährige eben nichts. In der nächsten Folge wird es spannend für ihn. Dann geht es für ihn auf das erste Gruppendate mit sechs anderen Männern. Auf einem traditionellen thailändischen Nachtmarkt will die Bachelorette den Männern auf den Zahl fühlen.

Jennifer lädt sieben Jungs auf ein Night Market Date ein. Foto: RTL

RTL zeigt jeden Mittwoch um 20:15 Uhr eine Folge von „Die Bachelorette“. Auf RTL+ sind die Folgen bereits eine Woche vor der TV-Ausstrahlung abrufbar.

RTL, "Die Bachelorette"-Folge vom 12. Juli