Mehrere Unfälle auf A1: Spur Richtung Trier zeitweise gesperrt

Am heutigen Morgen haben sich auf der Autobahn A1 mehrere Unfälle ereignet. Insgesamt erlitten fünf Personen leichte Verletzungen:
Plötzlich auftretende Eisglätte hat mehrere Unfälle auf der A1 verursacht. Foto: Florian Blaes
Plötzlich auftretende Eisglätte hat mehrere Unfälle auf der A1 verursacht. Foto: Florian Blaes

Unfälle auf A1 wegen plötzlich auftretender Eisglätte

In einer Meldung teilte die Trierer Polizei mit, dass es am Samstagmorgen (27. Januar 2024) gegen 8.55 Uhr mehrere Verkehrsunfälle auf der A1 gab. Zwei Unfälle haben sich zwischen den Anschlussstellen Hasborn und Wittlich-Mitte in Fahrtrichtung Trier ereignet. Grund dafür war „plötzlich auftretende Eisglätte“, hieß es. Die Richtungsfahrbahn Trier musste für etwa zwei Stunden den Verkehr gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmenden wurden an der Anschlussstelle Hasborn abgeleitet.

Unfall am Stauende – Pkw fängt Feuer

Im Stauende kam es gegen 9.45 Uhr zu einem Folgeunfall. Ein Auto ist auf glatter Fahrbahn in einen weiteren Wagen gekracht. Der vordere Wagen fing Feuer. Nach wenigen Sekunden stand der Motorraum in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte das Feuer aber schnell löschen. Die Fahrerin konnte ihren Pkw rechtzeitig verlassen.

Insgesamt fünf Personen verletzt

Bei den Unfällen auf der A1 wurden am Samstagmorgen insgesamt fünf Personen leicht verletzt, teilte die Polizei weiter mit. Die Fahrzeuge mussten in allen Fällen abgeschleppt werden.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung Polizeipräsidium Trier, 27.01.2024
– Bericht von Florian Blaes