Sturm an Weihnachten? Aktuelle Prognose sieht wenig weihnachtlich aus

Regen statt Schnee und Temperaturen um 10 Grad - so sehen aktuelle Prognosen für das Wetter an Weihnachten aus. Mit stürmischen Böen und Dauerregen könnte es zusätzlich ungemütlich werden.
Weiße Weihnachten gab es in der Trierer Region zuletzt 2010. Symbolfoto: Harald Tittel/dpa
Weiße Weihnachten gab es in der Trierer Region zuletzt 2010. Symbolfoto: Harald Tittel/dpa

Prognose: Keine „Weiße Weihnachten“, sondern Sturm und Regen

Von der traumhaften Vorstellung von „Weißen Weihnachten“ können wir uns auch in diesem Jahr verabschieden. Wettervorhersagen zufolge sehen die Aussichten in der Region sehr trist aus – und alles andere als weihnachtlich.

DWD macht wenig Hoffnung auf Schnee an Heiligabend

Der Deutsche Wetterdienst macht wenig Hoffnung auf Schnee zum Fest. Der 10-Tage-Vorhersage für Deutschland zufolge erwartet uns an Heiligabend starke Bewölkung und Regen. Die Temperaturen erreichen dabei bis zu 10 Grad. Zwar sinke die Schneefallgrenze von Norden auf rund 800 Meter. So hoch ist gerade einmal die höchste Erhebung in Rheinland-Pfalz: der Erbeskopf mit 816,3 Metern. Schlechte Karten für den Rest also. Bei Tiefstwerten um die 5 Grad soll zumindest der teils starke Wind zum Abend hin abnehmen.

Erster Weihnachtsfeiertag ebenfalls schneefrei

Auch am ersten Weihnachtsfeiertag sind die Chancen auf Schnee gering. Laut DWD wird es dann wechselnd wolkig mit einigen Aufheiterungen. Die Temperaturen erreichen im Süden Deutschlands allerdings bis zu 8 Grad am Tag und sinken auch in der Nacht nicht unter 4 Grad. Dabei bleibt es zeitweise windig mit stürmischen Böen in exponierten Lagen.

Im Norden Deutschlands könnte es am 2. Weihnachtsfeiertag schneien

Am zweiten Weihnachtsfeiertag kann sich immerhin der Norden und die Mitte von Deutschland vielleicht über Schnee freuen. Vorübergehend könne es dort bis in tiefe Lagen schneien. Die Höchstwerte in der Bundesrepublik liegen dabei weiterhin zwischen 2 und 8 Grad.

Wann gab es bei uns zuletzt „Weiße Weihnachten“?

Einige erinnern sich eventuell noch, als an Heiligabend alles weiß war. Zuletzt gab es weiße Weihnachten im Jahr 2010. Vor 13 Jahren lagen an Weihnachten in der Eifel knapp 50 Zentimeter Schnee und in Trier sogar 25 Zentimeter, berichtet der Trierische Volksfreund. Seitdem waren die Feiertagen in der Region eher grün, statt weiß.

Verwendete Quellen:
– Apple Wetter
– Google Wetter
– Wetter.com
– Deutscher Wetterdienst
– Bericht Trierischer Volksfreund