1. FC Saarbrücken kann bald wieder vor größerem Publikum spielen

Nach einer Entscheidung des Bundes ist es wieder gestattet, Fußballstadien mit bis zu 50 Prozent der Kapazität zu belegen. Das macht es auch für den 1. FC Saarbrücken möglich, bald wieder vor Publikum zu spielen.

Der 1. FC Saarbrücken kann im Ludwigsparkstadion bald wieder vor Publikum spielen. Symbolfoto: BeckerBredel
Der 1. FC Saarbrücken kann im Ludwigsparkstadion bald wieder vor Publikum spielen. Symbolfoto: BeckerBredel

Zuschauer:innen ist nach einem Beschluss des Bundes der Zutritt zu Fußballstadien im Freien wieder gestattet. Künftig soll erlaubt sein, 50 Prozent der Stadion-Auslastung zu besetzen. Maximal dürfen 25.000 Plätze belegt werden. 

FCS prüft, ob Hälfte des Ludwigsparks belegt werden kann

„Inwiefern diese 50-Prozent-Regel für Saarbrücken letztendlich umgesetzt werden kann, besprechen wir aktuell mit der Landeshauptstadt Saarbrücken, dem zuständigen Gesundheitsamt sowie den Ortspolizeibehörden“, so Geschäftsführer David Fischer. Derzeit suche man nach einer Lösung, mit der möglichst viele Zuschauer:innen pandemiegerecht bei den Heimspielen im Stadion dabei sein können. 

Rund 8.000 Fans könnten eingelassen werden

Der Ludwigspark erlaubt mit einer Gesamtkapazität von 16.000 Plätzen den Einlass von rund 8.000 Fans. Dabei muss jedoch ein geeignetes Hygienekonzept vorliegen und die Kontaktnachverfolgung gewährleistet werden. Zudem können nur Getestete, Geimpfte oder Genesene eingelassen werden. Diese müssen darüber hinaus wohl Maske tragen

Größtmögliche Unterstützung gegen Osnabrück

„Es ist unser gemeinsames Ziel, ein sicheres Stadionerlebnis zu garantieren. Das wollen wir auch gerade im Hinblick auf das erste Heimspiel gegen den VfL Osnabrück (31. Juli 2021 – Anm. d. Red.), um die größtmögliche Unterstützung für unsere Mannschaft zu bekommen. Dafür geben wir alles“, betont David Fischer.

Konzept soll in den kommenden Tagen abgestimmt werden

Wie genau das Konzept aussieht, wird in den kommenden Tagen zwischen Verein, Landeshauptstadt und Behörden abgestimmt. „Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Gespräche mit den zuständigen Behörden noch keine abschließende Regelung verkündet werden kann“, so Fischer. Sobald diese abgeschlossen sind, wolle man die Fans umgehend informieren

Der Dauerkartenverkauf des 1. FCS ist vor wenigen Wochen gestartet. Bereits 1.900 Tickets wurden verkauft. Auch weitere Ticket-Infos sollen bald über die Homepage bekannt gegeben werden. 

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung des 1. FC Saarbrücken