1. FC Saarbrücken trennt sich von Chef-Trainer Dirk Lottner

Der 1. FC Saarbrücken hat sich am heutigen Montag (02. Dezember 2019) von seinem Cheftrainer Dirk Lottner sowie Co-Trainer Robert Roelofsen getrennt. Das gab der Club den Medienvertretern in einer Mitteilung um 18:09 Uhr bekannt.
Der 1. FC Saarbrücken hat sich am heutigen Montag (02.12.2019) von seinem Cheftrainer Dirk Lottner getrennt. Archivfoto: BeckerBredel
Der 1. FC Saarbrücken hat sich am heutigen Montag (02.12.2019) von seinem Cheftrainer Dirk Lottner getrennt. Archivfoto: BeckerBredel
Der 1. FC Saarbrücken hat sich am heutigen Montag (02.12.2019) von seinem Cheftrainer Dirk Lottner getrennt. Archivfoto: BeckerBredel
Der 1. FC Saarbrücken hat sich am heutigen Montag (02.12.2019) von seinem Cheftrainer Dirk Lottner getrennt. Archivfoto: BeckerBredel

FCS trennt sich von Trainer Lottner

Der 1. FC Saarbrücken hat am heutigen Nachmittag seinem bisherigen Cheftrainer Dirk Lottner sowie Co-Trainer Robert Roelofsen mitgeteilt, dass man sich mit sofortiger Wirkung von ihnen trennen wird. Dies gab der FCS den saarländischen Medienvertretern vor wenigen Minuten bekannt.

Die Trennung vom Trainerteam folgte für viele überraschend, da der 1. FC Saarbrücken trotz einer zuletzt schwächeren Phase sowohl die Tabelle der Regionalliga Südwest anführt als auch noch im DFB-Pokal vertreten ist.

Sportliche Entwicklung bewegte Präsidium zur Trennung

Laut Angaben des Vereins haben die Entwicklung der letzten Wochen und das Auftreten der Mannschaft in den vergangenen Punktspielen das Präsidium zu der Erkenntnis gelangen lassen, diesen Schritt vollziehen zu müssen.

„Wir bedauern diesen Schritt sehr, jedoch steht über allem der Erfolg des 1. FC Saarbrücken sowie die Verteidigung der Tabellenspitze in der Regionalliga Südwest bis zum letzten Spieltag und damit gleichbedeutend der Aufstieg in die 3. Liga. Diesem Ziel ist alles unterzuordnen und genau dies sehen wir in der aktuellen Situation extrem in Gefahr durch die Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit“, gab Vize-Präsident Dieter Ferner zur Begründung der Entscheidung an.

Der 1. FC Saarbrücken bedankte sich in der an die Pressevertreter versandten Mitteilung für die Zusammenarbeit mit Dirk Lottner sowie Robert Roelofsen und wünscht beiden für ihre weitere Zukunft alles Gute.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des 1. FC Saarbrücken vom 02.12.19