Ältere Leute beklaut: Schwerer Schlag gegen Diebesbande im Saarland

Der Polizei im Saarland ist ein Ermittlungserfolg gegen mutmaßliche Taschendieb:innen gelungen. In diesem Zusammenhang wurden vier Frauen und vier Männer festgenommen. Auch stellten die Einsatzkräfte Beweismaterial sicher. Was den Personen zur Last gelegt wird:

Durchsuchungen im Saarland

Unter Leitung der saarländischen Polizei haben Einsatzkräfte aus dem Saarland, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz in einem Ermittlungskomplex sieben Objekte in Völklingen und Saarbrücken durchsucht. Den Angaben des Landespolizeipräsidiums Saar zufolge wurde die Maßnahme am gestrigen Donnerstag (10. Juni 2021) durchgesetzt. Im Vorfeld hatte es mehrmonatige Ermittlungen gegen eine Gruppierung von Täter:innen gegeben.

Acht Personen festgenommen

Nach Angaben des Landespolizeipräsidiums Saar konnten im Zuge der Durchsuchungen acht Personen angetroffen werden, „welche vor Ort aufgrund bestehender Haftbefehle […] festgenommen und im Anschluss bei den zuständigen Ermittlungsrichtern vorgeführt wurden.“ Mittlerweile sollen sich die Tatverdächtigen in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten befinden.

Das sind die Vorwürfe

Die Vorwürfe: schwerer Bandendiebstahl und Computerbetrug. In mehreren Bundesländern sollen die Personen „Taschendiebstähle zum Nachteil älterer Menschen“ begangen haben. Alleine im saarländischen Verfahren liege die Tatbeute nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei „im vier- bis fünfstelligen Bereich„.

Abschließend teilte die Saar-Polizei mit: „Bei den Durchsuchungsmaßnahmen konnte Beweismaterial sichergestellt werden, welches nun ausgewertet werden muss“. 

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saar, 11.06.2021

Meistgelesen