Aufnahmestopp am Kreiskrankenhaus St. Ingbert wird verlängert

Der Aufnahmestopp für das Kreiskrankenhaus St. Ingbert wird verlängert. Das teilte die Pressestelle des Saarpfalz-Kreises am Montagabend (21. Dezember 2020) mit.
Der Aufnahmestopp des Kreiskrankenhaus St. Ingbert wurde verlängert. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Jonas Güttler
Der Aufnahmestopp des Kreiskrankenhaus St. Ingbert wurde verlängert. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Jonas Güttler
Der Aufnahmestopp des Kreiskrankenhaus St. Ingbert wurde verlängert. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Jonas Güttler
Der Aufnahmestopp des Kreiskrankenhaus St. Ingbert wurde verlängert. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Jonas Güttler

Aufnahmestopp am KKH St. Ingbert verlängert

Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises hat eine Verlängerung des Aufnahmestopps für das Kreiskrankenhaus St. Ingbert verfügt. Das teilte die Pressestelle des Saarpfalz-Kreises am Montagabend mit. Die Entscheidung sei so ergangen, da „das Infektionsgeschehen noch nicht vollständig eingedämmt werden konnte“, so die offizielle Begründung in der Mitteilung des Kreises.

Auch Operationen werden abgesagt

Demnach nehme das Kreiskrankenhaus – einschließlich der geriatrischen Klinik – bis einschließlich 23. Dezember keine Patient:innen zur stationären Behandlung auf. Ambulante und stationäre Operationen werden zudem abgesagt.

Die Krankenhausleitung versicherte am Montag, dass die Versorgung der Patient:innen trotz der aktuellen Situation weiterhin vollumfänglich gewährleistet sei. Die Arbeitsquarantäne für das Personal bestehe nicht mehr. Das gesamte Personal des Krankenhauses sowie alle Patient:innen werden am 21. und 22. Dezember nochmals getestet, so der Saarpfalz-Kreis.

Weiter keine Besuche erlaubt

Besuche in der Klinik sind weiterhin nicht erlaubt. Die Patient:innen dürfen auch die Klinik nicht verlassen, solange ihre Behandlung andauert. Die Kantine des Kreiskrankenhauses bleibt weiter geschlossen.

Das Gesundheitsamt werde nach dem Vorliegen der neuen Testergebnisse die Lage neu bewerten. Die Bereitschaftsdienstpraxis St. Ingbert am Kreiskrankenhaus sei von der aktuellen Verfügung nicht betroffen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Saarpfalz-Kreises vom 21.12.2020