Beliebter Saarland Adventskalender bringt 30.000 Euro Spende für Jugendprojekte

Adventskalender sind längst Kult: Im Saarland besonders. Seit zwei Jahren gibt es den „Saarland Adventskalender“. Über diesen kam jetzt eine große Spende zusammen.
Graciela Bruch, Vorstandsvorsitzende der Globus-Stiftung, freut sich über die Spende von 30.000 für Jugendprojekte im Saarland. Foto: mec
Graciela Bruch, Vorstandsvorsitzende der Globus-Stiftung, freut sich über die Spende von 30.000 für Jugendprojekte im Saarland. Foto: mec

Beim „Saarland Adventskalender“ verbergen sich hinter jedem Türchen Gutscheine für touristische Attraktionen, Geschäfte, Gastronomie, Saunen und Thermen. Gleichzeitig ist der Kalender eine Spendenaktion. Mit dabei waren unter anderem beliebte Ausflugsziele im Saarland wie der Baumwipfelpfad Saarschleife, die Calypso Bade & Saunawelt, Das Bad Merzig, das Erlebnisbergwerk Velsen, der Erlebnispark Bliesgau, der Naturwildpark Freisen, der Neunkircher Zoo der Fun Forest Abenteuerpark und KOI Bad & Sauna, beide in Homburg, das Besucherbergwerk Rischbachstollen St. Ingbert, die Saarland Therme und die Schlossberghöhlen Homburg.

Stiftung unterstützt junge Menschen

So konnten in diesem Jahr mit dem „Saarland Adventskalender“ 30.000 Euro Spenden gesammelt werden, die an die Globus-Stiftung übergeben wurden.
Ideengeber des „Saarland Adventskalenders“ sind die Neunkircher Werbeagentur mec, das Privatinstitut für Wirtschaftsdynamik, und die Firma MiJoCa aus Saarlouis.

Christian Mörsdorf und Michael Rennig von mec sowie Marco Hero für die MiJocCa übergaben nun an Graciela Bruch, Vorstandsvorsitzende der Globus-Stiftung, und Michael
Ipfling, Vorstand der Globus-Stiftung, die Spende.

Freudige Gesichter bei der Spendenübergabe: (v.l.) Michael Rennig (mec), Jana Hoffstetter (Autohaus Walther) und Graciela Bruch, Vorstandsvorsitzende Globus-Stiftung, bei der Ziehung des Hauptgewinnes. Foto: mec

Förderung von selbstbestimmtem Lernen

Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 hilft die Globus-Stiftung jungen Menschen, ihre Augen für die eigenen Begabungen und Fähigkeiten zu öffnen und ein selbstbestimmtes Leben zu
gestalten. „Kräfte wecken, mit Herz und Verstand“ ist das Motto der Globus-Stiftung, die auch zahlreiche karitative Projekte im Saarland bereits gefördert hat.

Michael Rennig: „Unser Ziel war es, Spenden zu sammeln, aber auch Familien mit einem Gutscheinkalender eine Freude zu machen. Wenn man alle Werte zusammenrechnet,
kommt man auf einen Wert von über 400 Euro, daher gilt unser Dank vor allem den Partnern und Sponsoren des 2. Saarland Adventskalenders.“

Ziehung des Hauptgewinns: Robert Kreutzer kann künftig mit einem neuen E-Roller durch Schiffweiler stromern. Foto: mec

Vom Restaurantbesuch bis zum Überlebenstraining in der saarländischen Wildnis

Auch Ausgefalleneres versteckte sich hinter den Türen des Adventskalenders: So bietet Daniel Bäumler aus Großrosseln (PLAN B Wildnis (Er)leben) sehr individuelle Adventure- und Wildnistouren in der heimischen Region. Wer teilnimmt, lernt unter anderem, wie man sich in einer Notsituation in der Natur selbst helfen kann. Wer sich nicht gleich der wilden saarländischen Natur aussetzen möchte, konnte sich auch im Escape Room von TeamEscape in Saarbrücken versuchen.

„Gefahrloser“ dagegen die Angebote von Restaurants wie El Tigre, Noya, dem Hotel Restaurant Litermont und weiteren Anbieter wie GLOBUS, hin & weg, der Kinowerkstatt St. Ingbert, Losheim am See oder Optifit.

Marco Hero ergänzt: „Mit der Globus-Stiftung fanden wir einen idealen Partner unseres zweiten Adventskalenders. In der Region für die Region.“ Graciela Bruch zeigte sich überwältigt von dem Spendenergebnis und bedankte sich bei allen Beteiligten.

Hauptpreis: E-Roller geht nach Schiffweiler

In der Globus-Markthalle in St. Wendel wurde auch der Hauptpreis des Saarland Adventskalenders mit 3.152 Einsendungen verlost: Ein Dreems-Elektroroller im Wert von 3.000 Euro, zur Verfügung gestellt vom Autohaus Peter Walter Merzig. Der glückliche Gewinner ist Robert Kreutzer aus Schiffweiler.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung
– Eigene Recherche