Bewaffneter überfällt „Netto“ in Fechingen

Mit einer Schusswaffe hat ein Unbekannter die „Netto“-Filiale in Saarbrücken-Fechingen überfallen. Laut Polizei konnte der Täter einen Komplizen gehabt haben.

Ein Maskierter mit Waffe hat am Donnerstag (18. Februar 2021) eine „Netto“-Filiale im Saarbrücker Stadtteil Fechingen überfallen. Der Unbekannte erbeutete Bargeld, teilte die Polizei mit.

Kassiererin bedroht

Demnach war der Mann vermutlich mit einem Schal maskiert und hatte sich gegen 08.45 Uhr mit einem Artikel an die Kasse begeben. Dort bedrohte er die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Da es dem Täter offensichtlich nicht schnell genug ging, griff er schließlich selbst in die Kasse, so Polizeisprecher Marc Fischer.

Hatte Täter Komplizen?

Anschließend flüchtete der Mann vom „Netto“ in der Provinzialstraße zu Fuß in Richtung Bischmisheim. Laut den Ermittler:innen des Dezernats für Eigentumskriminalität besteht die Möglichkeit, dass vor der Filiale eine Person auf den Täter wartete. Die Höhe der Beute ist bislang nicht bekannt.

Drohne bei Fahndung genutzt

Die Polizei leitete nach eigenen Angaben unverzüglich eine Fahndung ein. Dabei wurde auch eine Drohne eingesetzt. Der Täter konnte bislang aber nicht aufgespürt werden.

Hinweise zum Täter oder zum möglichen Komplizen an den Kriminaldauerdienst, Tel. (0681)9622133.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saar, 19.02.2021

Meistgelesen