Bund plant neue Corona-Nothilfen für Unternehmen

Der Bund plant neue milliardenschwere Corona-Nothilfen für Unternehmen, die von den vorübergehenden Schließungen im November betroffen sind. Laut Angaben der Deutschen Presse-Agentur soll die Finanzhilfe ein Volumen von bis zu zehn Milliarden Euro haben.

Der Bund plant neue Corona-Hilfen für Unternehmen in Milliardenhöhe. Symbolfoto: Kay Nietfeld/dpa
Der Bund plant neue Corona-Hilfen für Unternehmen in Milliardenhöhe. Symbolfoto: Kay Nietfeld/dpa

Corona-Gipfel: Bund und Länder beschließen weitreichende Einschränkungen

Bund und Länder haben am heutigen Mittwoch (28. Oktober 2020) weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. So wurde auf dem heutigen Corona-Gipfel unter anderem die Schließung von Freizeiteinrichtungen sowie von Gastronomiebetrieben für den November beschlossen. Einen Überblick der Maßnahmen findet ihr unter: „Corona-Einschränkungen ab 2. November – Diese Maßnahmen sollen in Kraft treten“.

Bund weitet Nothilfen für Unternehmen aus

Um die massiven Einschränkungen auszugleichen, plant der Bund nun milliardenschwere Nothilfen für Unternehmen, die von den vorübergehenden Schließungen zur Eindämmung des Coronavirus betroffen sind. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur, unter Berufung auf Teilnehmer der Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie den Ministerpräsidenten der Länder. Erstattet werden sollen demnach die Umsatzausfälle. Die Finanzhilfe soll ein Volumen von bis zu zehn Milliarden Euro haben.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur

Meistgelesen