Diese Hilfsaktion für Leukämie-Patienten rührt die Menschen im Saarland ganz besonders

Desiree Bernarding (56) aus Wadern und Florian Schwarz (35) aus Hüttersdorf sammeln in einer gemeinsamen Hilfsaktion auf dem Weihnachtsbasar in der Hüttersorfer Weinscheune Geld für Leukämie-Patient:innen. Das Besondere: Desiree war vor wenigen Jahren noch selbst Leukämie-Patientin. Ihr damaliger Lebensretter: Florian. Die ganze Geschichte:

Die Macher:innen und Unterstützer:innen der Hilfsaktion von links nach rechts: Florian Schwarz, Desiree Bernarding, Armin Adelmann, Jörg Domma und Lars Leistenschneider. Fotorechte: Lars Leistenschneider

Plätzchenverkauf für Leukämie-Kranke auf Weihnachtsbasar in Hüttersdorf

Die 56-jährige Desiree Bernarding aus Wadern und der 35-jährige Florian Schwarz aus Hüttersdorf verkaufen auf dem Weihnachtsbasar in der Hütterdorfer Scheune (25. November 2021 bis 28. November 2021) Plätzchen, geröstete Maronen, warme Laugenstangen und weiteres Gebäck für den guten Zweck. Das eingenommene Geld wollen die beiden der Leukämie- und Tumorhilfe der Stefan-Morsch-Stiftung spenden. Dafür haben die beiden unter anderem rund 20 Kilogramm Spritzgebäck und weitere 20 Kilo Zimtwaffeln gebacken und liebevoll verpackt.

Bewegende Geschichte zwischen Desiree und Florian

Hinter der Verkaufs- und Spendenaktion steckt eine bewegende Geschichte. Denn Desiree und Florian stehen in einer ganz besonderen Verbindung zueinander. So war die dreifache Großmutter Desiree vor kurzer Zeit noch selbst Leukämie-Patientin. Vor rund drei Jahren wurde bei ihr Blutkrebs festgestellt: „Für mich war das wie ein Todesurteil“, erinnert sich die 56-Jährige. Nur die Stammzellenspende eines genetisch passenden Menschen konnte sie noch retten. Dank der Stammzellenspenderdatei der Stefan-Morsch-Stiftung wurde mit Florian schließlich ein Lebensretter gefunden. „Ohne die Stiftung und Florian gäbe es mich nicht mehr“, zeigt sich Desiree dankbar.

Desiree und Florian schreiben sich zwei Jahre lang Briefe

Nach der lebensrettenden Stammzellentransplantation schrieben sich Desiree und Florian zunächst über zwei Jahre lang anonym Briefe. Denn erst danach ist es gesetzlich erlaubt, dass man sich nach einer Stammzellenspende auch persönlich kennenlernen darf. Für die Desiree, die bereits zum zweiten Mal eine Aktion für die Leukämiehilfe der Stefan-Morsch-Stiftung in der Hüttersorfer Weinscheune startet, ist es etwas ganz Besonderes, dass ihr Lebensretter sie nun auch am Stand des Weihnachtsbasars unterstützt.

„Unbeschreiblich schön! Florian ist für mich wie ein Bruder geworden. Ich bin einfach dankbar. Ich bin noch hier, kann meine Enkel aufwachsen sehen, Zeit mit meinem Mann verbringen. Deshalb will ich nicht ruhen, bis jeder die Stiftung kennt“, erklärt Desiree.

Aktion für Leukämie-Patient:innen erfährt breite Unterstützung

Die Geschichte von Desiree und Florian hat viele Menschen bewegt. Deshalb finden sich auch viele Unterstützer:innen der Aktion. Lars Leistenschneider, der Veranstalter des Hüttersdorfer Weihnachtsbasars, verzichtet beispielsweise auf die Standgebühren zugunsten der Leukämiehilfe. „Ich finde das Thema Typisierung und Stammzellspende sehr wichtig. Ich kenne Desiree schon lange. Als sie krank wurde, habe ich mich registriert“, so Leistenschneider.

Jörg Domma, der Manager des Rewe-Markts in Hüttersdorf sponsert zehn Kilogramm Maronen für das Projekt. Bäckerei-Inhaber Armin Adelmann stellt zudem süße Backwaren für den guten Zweck zur Verfügung. Zudem werden Desiree und Florian bei ihrer Aktion von ihren Familien und Freund:innen unterstützt.

Vorstandsvorsitzende Susanne Morsch: „Das geht mir unter die Haut“

Susanne Morsch, die Vorstandsvorsitzende der Stefan-Morsch-Stiftung, freut sich sehr über die bewegende Geschichte und das tolle Engagement von Desiree und Florian. „Die Mühe, die Desiree und Florian und die vielen Menschen um sie herum investieren, ehrt uns. Und dass durch eine Stammzellspende ein Leben gerettet wurde und daraus eine Freundschaft entstanden ist, geht mir unter die Haut. Genau dafür setzt sich unser Team täglich ein“, zeigt sich Morsch sehr gerührt.

Öffnungszeiten des Weihnachtsbasars in der Weinscheune Hüttersdorf

Donnerstag, 25. November 2021: 17.00 bis 22.00 Uhr
Freitag, 26. November 2021: 17.00 bis 22.00 Uhr
Samstag, 27. November 2021: 15.00 bis 22.00 Uhr
Sonntag, 28. November 2021: 10.30 bis 18.00 Uhr

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Stefan-Morsch-Stiftung
– eigene Recherche