Drängeln, Rasen, Drogen und ein gestohlenes Kraftrad: Polizei Saarland ertappt Verkehrsrowdys

Die Polizei in Saarbrücken hat beim Verkehrskontrollen in der vergangenen Woche mehrere Raser gestoppt. Außerdem erwischten sie einen 22-Jährigen unter Drogeneinfluss auf einem gestohlenen Kleinkraftrad.
Die Polizei im Saarland hat bei Verkehrskontrollen Raser und einen jungen Mann beim Fahren unter Drogeneinfluss erwischt. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa-Bildfunk
Die Polizei im Saarland hat bei Verkehrskontrollen Raser und einen jungen Mann beim Fahren unter Drogeneinfluss erwischt. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa-Bildfunk

22-Jähriger unter Drogeneinfluss unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle am Samstag (3. September 2022) hielten die Einsatzkräfte der Polizei in Saarbrücken-Burbach einen 22-jährigen Kleinkraftradfahrer an. Dabei stellten sie fest, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Darüber hinaus war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Kleinkraftrad stellt sich als gestohlen heraus

Weitere Ermittlungen ergaben daraufhin, dass das Fahrzeug als gestohlen gemeldet war. Zudem war das angebrachte Kennzeichen nicht auf das Kleinkraftrad verausgabt. Die PI Saarbrücken-Burbach stellte das Fahrzeug daher sicher. Dem 22-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Nun erwarten ihn mehrere Strafanzeigen.

Mann rast 60 km/h zu schnell über A620

Einige Tage zuvor, am Mittwochabend (31. August 2022) hatte der Verkehrsdienst Ost auf der A620 in Fahrtrichtung Saarlouis Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Einsatzkräfte ertappten dabei einen 38-jährigen Mann, der mit seinem 5er-BMW 60 km/h zu schnell fuhr. Er raste mit 180 statt den erlaubten 120 km/h die Autobahn entlang. Jetzt erwartet ihn nicht nur ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro, sondern auch ein Fahrverbot von einem Monat.

23-Jähriger gleich zweimal ertappt – 80 km/h zu schnell

Darüber hinaus bemerkten die Einsatzkräfte einen 23-Jährigen, der mit seinem 1er-BMW nicht den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Pkw einhielt. Darüber hinaus fuhr auch er mit 132 km/h in einem 80er-Bereich ganze 50 km/h zu schnell. Kurze Zeit später stellten der Verkehrsdienst denselben Fahrer an einer anderen Stelle mit 201 km/h statt den erlaubten 120 km/h fest. Der junge Mann muss nun ein vierstelliges Bußgeld entrichten und seinen Führerschein für mehrere Monate abgeben.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der saarländischen Landespolizei vom 05. September 2022