Erdrutsch im Saarpfalz-Kreis führt zu Sperrung und Staus

Wegen anhaltendem Regen hat es einen kleinen Erdrutsch an der B423 zwischen Webenheim und Einöd gegeben. Die Polizei sperrte die Strecke für mehrere Stunden.

Wegen eines Erdrutsches ist die B423 zwischen Blieskastel-Webenheim und Homburg-Einöd am Mittwoch (3. Februar 2021) für mehrere Stunden teilweise gesperrt worden. In einem angrenzenden Waldstück konnte wegen der anhaltenden Regenfälle und eines verstopften Ablaufs das Wasser nicht abfließen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dadurch wurde der Hang neben der Straße aufgeweicht und rutschte Richtung Fahrbahn ab.

[legacy_code]

Live-Ticker: Aktuelle Verkehrsmeldungen aus dem Saarland [/legacy_code]

B423 mehrere Stunden gesperrt

Ein weiteres Abrutschen von Erdmassen oder Pflanzen habe nicht ausgeschlossen werden können, teilte die Polizei weiter mit. Deshalb wurde die Fahrbahn für etwa drei Stunden in Richtung Homburg halbseitig gesperrt. Dadurch sei ein Rückstau entstanden. Die Straßenmeisterei stellte laut Polizei den Ablauf des Wassers wieder her und beseitigten die Erde von der Fahrbahn.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– Mitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 03.02.2021